in Kooperation mit
Themen-Special
AERO digital 2020: Die Online-Luftfahrtmesse
Alpi Aviation

Pioneer 400

Vom Experimental auf dem Weg zum Serienflugzeug

Der norditalienische Hersteller Alpi Aviation hat für die AERO die Premiere seines Viersitzers Pioneer 400 mit dem Turbo-Einspritzer Rotax 915 iS und IFR-Ausstattung geplant.

Die Pioneer 400, bisher nur als Bausatz erhältlich, ist auf dem Weg zum EASA-zertifizierten Flugzeug. Der norditalienische Hersteller Alpi Aviation wollte seinen leichten Viersitzer auf der AERO erstmals mit dem Turbo-Einspritzer Rotax 915 iS (104kW/141 PS) unter der Haube und einem von 800 auf 850 Kilogramm erhöhten Abfluggewicht präsentieren. Die europäische Zulassung samt NVFR und IFR soll nächstes oder übernächstes Jahr vorliegen, sagte Vertriebspartner Ronny Groeneveld aus Stadtlohn im Vorfeld der Messe. Um Selbstbauern weiterhin ein preislich attraktives Paket schnüren zu können, behält Alpi Aviation die Experimentalversion zusätzlich im Programm.

Das könnte Sie auch interessieren
Szene
Ultraleicht
Szene
Flugzeuge