Die Luftfahrtmesse am Bodensee
AERO 2022
Frank Martini

Alpi Aviation: Italiener stellen neue Zweimot vor

Alpi Aviation Italiener stellen neue Zweimot vor

Der Hersteller der italienischen Pioneer-Flugzeuge hat auf der AERO 2022 in Friedrichshafen seine erste zweimotorige Maschine präsentiert. Der Prototyp soll noch in diesem Jahr fliegen.

Bei der neuen Pioneer Twin in Halle B1-101 handelt es sich nicht um ein Mockup, die Zelle mit Tragwerk, Interieur und Motorgondeln wurden bereits fertig montiert ausgestellt. Nur die Antriebe fehlten bei dem Ausstellungsstück, dessen Prototyp noch in diesem Jahr in die Luft gehen soll. Zur Wahl stehen zunächst zwei Rotax 912 ULS oder zwei 915 iS, später soll das Flugzeug auch mit dem Rotax 914 angeboten werden.

Frank Martini
Platz für vier Personen soll die neue Alpi-Zweimot bieten.

Daten gibt es schon

Für die Einstiegsmotorisierung gibt Alpi eine Reisegeschwindigkeit von 146 Knoten in Flugfläche 100 an, bei 65 Prozent Leistungseinstellung sollen noch immer 135 Knoten anliegen. Für die Variante mit dem 915 iS werden entsprechend höhere Werte ausgewiesen, damit sollen in FL 120 glatte 200 Knoten erreicht werden – best economy liegt sie nur fünf Knötchen oberhalb der Einstiegsvariante. Die soll mit einer Abflugmasse von 1.150 Kilogramm in die Luft, das MTOW mit dem stärkeren Motor wird mit 1.300 kg angepeilt. Die Verbrauchswerte sind mit 32 respektive 35 Litern je Stunde angegeben, woraus Reichweiten von 675 und 920 Nautischen Meilen resultieren.

Frank Martini
Auf der AERO 2022 zeigt Alpi das neue Flugzeug mit Glascockpit - allerdings noch ohne Motoren.

Lieferung ab 2024?

Zulassungsrechtlich will Corrado Rusalen, Gründer von Alpi Aviation, mit seiner neuen Twin wie bei bisherigen Pioneers in der Experimentalklasse bleiben. Während die zweisitzigen Pioneers 200 und 300 bei uns in der UL-Klasse zugelassen werden, gibt es die viersitzige Pioneer 400 – und in Zukunft auch die Pioneer Twin – mit einer Experimentalzulassung.

Als Grund führt der Hersteller der zumeist von Privatkunden betriebenen Flugzeuge die Kosten an – so soll die neue Twin mit der Basismotorisierung und voll ausgestattetem Cockpit mit zwei Glaspanels für nur etwa 350.000 Euro netto angeboten werden. 2024, in zwei Jahren also, hofft Alpi die ersten Pioneer Twin ausliefern zu können.

Mehr zum Thema AERO 2022
Flugzeuge
Szene
Ultraleicht
Flugzeuge
Mehr anzeigen