in Kooperation mit
Themen-Special
AERO digital 2020: Die Online-Luftfahrtmesse
SE-Aviation

UL und Echo:

Flugspaß auf Französisch

SE-Aviation aus Pontarlier hatte für die AERO zwei Muster angekündigt: Die zweisitzige MCR01 Evolution und die viersitzige MCR04. Ansprechen will man sowohl Einsteiger als auch erfahrene Piloten.

Als einfach zu fliegen und sicher bezeichnet SE-Aviation seine Flugzeuge. Bereits 600 der in Pontarlier nahe der Schweizer Grenze hergestellten ULs und Echos sind laut Herstellerangaben bereits verkauft, das Konzept scheint also zu überzeugen.

In Friedrichshafen wollte das Unternehmen seine zweisitzige MCR01 Evolution ausstellen. Das Muster gibt es in den Versionen Sportster, Club oder ULs, in Bug- und Spornradausführung sowie als Schleppflugzeug. Die Rotax-Motorisierung reicht von 80 bis 115 PS, die Leermasse beträgt um die 260 Kilogramm, die maximale Abflugmasse UL-typische 472,5 Kilogramm. Je nach Motorisierung soll das Flugzeug bis knapp über 300 km/h schnell sein, die ökonomische Reisegeschwindigkeit beträgt laut Hersteller 260 km/h.

Weiterhin sollte die viersitzige MCR04s im Fokus stehen, die Rotax-Agregate von 100 bis 141 PS unter der Cowling hat. Bei einer Leermasse von 390 Kilogramm beträgt die maximale Abflugmasse 750 Kilogramm. Auch sie soll bis zu 300 km/h erreichen, ökonomisch reisen lässt sich bei 240 km/h.

Das könnte Sie auch interessieren
Szene
Ultraleicht
Szene
Flugzeuge