in Kooperation mit
Aura Aero

Aura Aero

Integral R der Öffentlichkeit vorgestellt

Mit der Integral R ist in Frankreich ein außergewöhnlicher Zweisitzer der Öffentlichkeit präsentiert worden. Der Hersteller Aura Aero verspricht ein vielseitiges Flugzeug, das als Schul-, Reise- und Kunstflugmaschine taugt.

Die Daten der Integral R lassen nur wenig Zweifel an den rassigen Genen des Zweisitzers: Knapp 8,8 Meter Spannweite, 950 Kilogramm maximale Abflugmasse, eine Höchstgeschwindigkeit von 210 Knoten (388 km/h) und Limits von +/- 9 g. Dass man damit nicht nur geradeaus fliegen kann, sondern die Auslegung vielmehr zum Turnen animiert, dürfte klar sein. Seinen ersten Flug absolvierte das neue, weitgehend aus Carbon und nach CS-23-Standard gefertigte Flugzeug bereits am 22. Juni, die öffentliche Vorstellung folgte nun mit einem Flug am 1. Juli.

Testpilot Eric Delesalle war nach dem Flug begeistert: "Das Muster ist absolut gelungen. Bereits beim ersten Flug erwies sich die Steuerung als ausgewogen, die notwendigen Kräfte in allen Achsen als angemessen. Das Handling ist ausgezeichnet und dürfte auch die Ansprüche erfahrener Kunstflugpiloten erfüllen oder übertreffen." Auch Jérémy Caussade, Präsident und Mitgründer von Aura Aero, zeigte sich zufrieden. "Mit dem Erstflug läuft unser Projekt endlich richtig an, wir sind begeistert und stolz darauf."

Aura Aero
Ein schöner Rücken kann auch entzücken. Allerdings: bei einem Flugzeug wie der Integral R kommt es vor allem auf die inneren Werte an.

Mit dem Muster richten sich Caussade und seine Mitstreiter nach eigenen Angaben an einen ständig wachsenden Kreis anspruchsvoller Piloten, die ihre Flugzeuge gerne sportlich bewegen, ohne dabei auf Alltagstauglichkeit verzichten zu wollen. Sogar für die Schulung soll die Integral R geeignet sein. Mit einer Reichweite von rund 1000 Kilometern, dem breitesten Cockpit ihrer Klasse und einer Nutzlast von bis zu 330 Kilogramm tauge sie auch als Reisemaschine, so die Entwickler. Mit der Integral S soll es noch ein weiteres Modell in der Serie geben, dass mit einem Dreibeinfahrwerk andere Schwerpunkte setzt. Beide sollen sowohl als Kit als auch fertig montiert erhältlich sein. Der besondere Clou: beide Derivate verfügen ab Werk über ein Gesamtrettungssystem, Energieabsorbierende Sitze und crashsichere Tanks.

Aura Aero wurde 2018 von drei Luftfahrtingenieuren gegründet mit dem Anspruch, Know-how aus der Luftfahrt- und der Digitalindustrie zu kombinieren um ein leistungsfähiges Flugzeug mit möglichst geringem ökologischem Fußabdruck zu entwickeln. Die Köpfe hinter der Firma – Jérémy Caussade, Wilfried Dufaud und Fabien Raison – sind allesamt begeisterte Kunstflieger und blicken zusammen auf mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Flugzeugen zurück.

Das in Toulouse-Francazal ansässige Unternehmen beschäftigt derzeit 15 Mitarbeiter. Die ersten Auslieferungen der Integral R sind für Ende 2020 avisiert.

Technische Daten Integral R:

Maße
Spannweite: 8,77 m
Länge: 7,25 m
Höhe: 2,46 m

Antrieb
Motor: Lycoming AEIO-390
Leistung: 154 kW (210 PS)
Propeller: Constand Speed, wahlweise Festpropeller

Massen und Mengen
MTOW: 959 kg
Zuladung Gepäckraum: 30 kg
Kraftstoffvorrat: 46 USGAL (175 l)

Flugleistungen
VNE: 210 kt (389 km/h)
VReise: 180 kt (333 km/h)
VA: 162 kt (300 km/h)
VS: 49 kt (91 km/h)
Limits: +/-9 g bei maximal 730 Kilogramm