in Kooperation mit
Pipistrel

Wartung für zertifizierte Elektroflugzeuge

Elektroflug Erster Maintenance-Kurs für Velis Electro

Nach der Zertifizierung der Velis Elektro im Jahr 2020 hat der Hersteller Pipistrel den ersten Wartungskurs für das Elektroflugzeug durchgeführt. Weitere Termine sind bereits geplant.

Der slowenische Flugzeugbauer Pipistrel darf als erstes Luftfahrtunternehmen offiziell Mechaniker für die Wartung eines zertifizierten elektrisch betriebenen Flugzeugs, der Pipistrel Velis Electro, ausbilden. Dadurch kann Pipistrel Part-66-lizenzierte Flugzeugmechaniker anderer Organisationen für die Wartung und Reparatur der Velis Electro ausbilden. Derzeit ist die Velis Electro das einzige zertifizierte vollelektrische Flugzeug der Welt.

Weitere Kurse geplant

Der erste fünftägige Wartungskurs im Dezember 2020 stieß nach Angaben des Unternehmens auf großes Interesse, so dass er im Januar 2021 bereits wiederholt wurde. Da sich weitere Interessenten gemeldet hätten, seien Wiederholungen in naher Zukunft geplant, meldete Pipistrel in einer Pressemitteilung. Ein neuer Wartungskurs sei für Februar geplant. Wenn es weiterhin genug Interessenten gibt, werde Pipistrel regelmäßig einmal im Monat Kurse organisieren.

Die Organisation der Trainingskurse habe die Zusammenarbeit vieler Einzelpersonen und Institutionen erfordert, betonte Pipistrel in der Pressemitteilung. Insbesondere habe die Europäischen Agentur für Flugsicherheit und die slowenischen Zivilluftfahrtbehörde während des gesamten Prozesses Hilfe und Unterstützung geleistet. Darüber hinaus lobte Pipistrel auch die Teams der beiden beteiligten Unternehmensbereiche: Pipistrel Aircraft, Inhaber der Genehmigung, und Pipistrel Vertical Solution, maßgeblich beteiligt an der Erstellung von Handbuch und Schulungsprogramm.

Zukunftsprojekte von Pipistrel

Pipistrel hat das erste typenzertifizierte Elektroflugzeug, die Velis Electro, entwickelt und zur Zulassung gebracht. Darüber hinaus hat das Unternehmen nach eigenen Angaben unter anderem für die NASA und Siemens Antriebssysteme, einschließlich Batterien, Leistungsregler und Elektromotoren für Flugzeuge der allgemeinen Luftfahrt entwickelt. Der EASA-Entwicklungsbetrieb Pipistrel Vertical Solutions, die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Pipistrel, entwickelt nach Angaben des Unternehmens derzeit außerdem ein elektrisches eVTOL-Lufttaxi sowie einen mit Wasserstoffzellen betriebenen 19-sitzigen "Miniliner", der den innereuropäischen Transportmarkt in der Zukunft revolutionieren soll.