AERO 2019
Ride & Fly

Das Unternehmen Gocycle aus Großbritannien möchte mit seinem faltbaren E-Bike eine Marktnische besetzen: Das kompakte Rad soll es Piloten ermöglichen, die Distanz zwischen Flugplatz und Unterkunft möglichst angenehm zu bewältigen. Auf der AERO stellt die Firma drei Modelle vor.

Ride & Fly
Foto: Marion Hyna (Montage)

Wer halbwegs regelmäßig mit dem eigenen Flugzeug unterwegs ist, kennt das Problem: Wie meistert man „die letzte Meile“ vom außerorts gelegenen Flugplatz in die Stadt und wieder zurück? Gocycle hat sich dieser Problematik angenommen und ein faltbares E-Bike entworfen, welches das britische Unternehmen auf der AERO in Friedrichshafen vorstellen wird. Derzeit führt Gocycle drei Modelle im Sortiment: G3, GS und GX. Aie alle lassen sich platzsparend verstauen und sind dank des Rahmens aus einer Spritzguss-Magnesiumlegierung verhältnismäßig leicht. Das GS-Modell wiegt 16,5 Kilogramm und wird von einem Elektromotor mit 500 Watt Dauerleistung angetrieben, der das Rad auf bis zu 25 km/h beschleunigt und für bis zu 65 Kilometer reicht. Eine Funktion, die Piloten schätzen dürften, ist der geschlossene Mehrgang-Kettenantrieb, der die Sitzpolster vor Ölflecken bewahrt. Gocycle wird seine Modelle in Halle A7 am Stand 009 ausstellen.

Unsere Highlights
Die aktuelle Ausgabe
aerokurier 12 / 2022

Erscheinungsdatum 14.11.2022

Abo ab 15,00 €