in Kooperation mit

AERO 2019

Ride & Fly

Foto: Marion Hyna (Montage)

Das Unternehmen Gocycle aus Großbritannien möchte mit seinem faltbaren E-Bike eine Marktnische besetzen: Das kompakte Rad soll es Piloten ermöglichen, die Distanz zwischen Flugplatz und Unterkunft möglichst angenehm zu bewältigen. Auf der AERO stellt die Forma drei Modelle vor.

Wer halbwegs regelmäßig mit dem eigenen Flugzeug unterwegs ist, kennt das Problem: Wie meistert man „die letzte Meile“ vom außerorts gelegenen Flugplatz in die Stadt und wieder zurück? Gocycle hat sich dieser Problematik angenommen und ein faltbares E-Bike entworfen, welches das britische Unternehmen auf der AERO in Friedrichshafen vorstellen wird. Derzeit führt Gocycle drei Modelle im Sortiment: G3, GS und GX. Aie alle lassen sich platzsparend verstauen und sind dank des Rahmens aus einer Spritzguss-Magnesiumlegierung verhältnismäßig leicht. Das GS-Modell wiegt 16,5 Kilogramm und wird von einem Elektromotor mit 500 Watt Dauerleistung angetrieben, der das Rad auf bis zu 25 km/h beschleunigt und für bis zu 65 Kilometer reicht. Eine Funktion, die Piloten schätzen dürften, ist der geschlossene Mehrgang-Kettenantrieb, der die Sitzpolster vor Ölflecken bewahrt. Gocycle wird seine Modelle in Halle A7 am Stand 009 ausstellen.

Top Aktuell MT-Propeller Neunblatt-Prop geht in die Testphase
Beliebte Artikel FLARM 10.000. PowerFLARM ausgeliefert ForeFlight Boeing übernimmt App-Dienstleister
Anzeige
Aerokurier Stellenangebote Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w)