in Kooperation mit
Pipistrel

Pipistrel

Großauftrag für Indien abgeschlossen

Der slowenische Flugzeugbauer Pipistrel meldet, dass insgesamt 194 Flugzeuge für das indische Verteidigungsministerium erfolgreich ausgeliefert wurden.

Im Oktober 2015 erhielt Pipistrel in einer internationalen Ausschreibung den Auftrag zur Herstellung von 194 Schulflugzeugen für die Indische Luftwaffe (IAF), die Indische Marine (IN) und das National Cadet Corps (NCC) für unterschiedliche Aufgabenbereiche. Dies war der bisher weltweit größte Einzelauftrag für die Lieferung von Leichtflugzeugen.

Die Auslieferung begann bereits im Jahr 2016, die letzte Charge der 194 Flugzeuge wurde nun von Pipistrel übergeben. Der Auftrag beinhaltet auch die Schulung einer großen Zahl von Technikern und Ingenieuren aus allen drei Abteilungen des Verteidigungsministeriums. Das Training wurde von der Pipistrel Academy Luftschule aus Slowenien mit eigenen Mitarbeitern und mit Hilfe des indischen Partners Skytec Solutions durchgeführt.

Der Teil des Vertrages, der die Lieferung betrifft, ist damit abgeschlossen, aber die Kundenbetreuung, die Gewährleistung, der Service und die Lieferung von Ersatzteilen werden noch lange dauern, betonte das slowenische Unternehmen. In den nächsten 15 Jahren wird eine große Anzahl indischer Militärpiloten und NCC-Kadetten auf den Pipistrel-Flugzeugen ausgebildet werden.

Die Lieferungen erfolgten an 85 Standorte, wo das indische Team das Flugzeug in Anwesenheit von Vertretern des Verteidigungsministeriums montierte, in der Luft testete und an den Kunden übergab. Durch die erfolgreiche Abwicklung der Lieferungen habe man sich als professionellen, kompetenten und zuverlässigen Partner erwiesen, so Pipistrel in einer Pressemitteilung.

Pipistrel-CEO Ivo Boscarol sagte: „Am Anfang warnten uns auch Big Player in der Luftfahrt, dass die Zusammenarbeit mit Indien nicht möglich sei und wir den Vertrag nie erfolgreich abschließen würden. Aber wir alle, die wir als starkes Team zusammenarbeiten, haben es geschafft, genau das zu tun. Wir haben unseren Kunden, Wettbewerbern und der ganzen Welt bewiesen, dass wir in der Lage sind, selbst die anspruchsvollsten Aufträge zu realisieren. Dies brachte uns nicht nur in Indien, sondern ganz allgemein im gesamten Umfeld, das in irgendeiner Weise mit dem Militär zu tun hat, einen hervorragenden Ruf ein. Dieser Deal öffnete uns viele Türen für die Zukunft.“

Motorflug Motorflug DRF Luftrettung „Christoph 53“ fliegt mit Blutkonserven

Die H135 der DRF Luftrettung in Mannheim hat seit kurzem Blut- und...