Textron übernimmt Pipistrel Pipistrel

Textron übernimmt Pipistrel

Elektroflug im Fokus Textron übernimmt Pipistrel

Der US-amerikanische Konzern Textron übernimmt den slowenischen Flugzeughersteller Pipistrel. Der Fokus liegt auf der Entwicklung elektrischer Flugzeuge im neuen Geschäftsbereich Textron eAviation.

Unter dem Dach des Unternehmensbereichs Textron Aviation sind bereits die Luftfahrtmarken Cessna, Beechcraft und Bell vereint. Jetzt hat Textron – der Industriekonzern hat seinen Hauptsitz in Providence, Rhode Island – den Abschluss einer Vereinbarung zum Kauf von Pipistrel bekannt gegeben. In der Pressemitteilung wird der slowenische Flugzeughersteller Pipistrel als "preisgekrönter Pionier und Weltmarktführer für elektrisch angetriebene Flugzeuge" bezeichnet. Ivo Boscarol, Gründer und CEO von Pipistrel, bleibt als Minderheitsaktionär an Bord und soll für einen Zeitraum von zwei Jahren als "Chairman Emeritus" über zukünftige Produktpläne und Strategien beraten. Pipistrel hat mit der Velis Electro das erste von der EASA zertifizierte Elektroflugzeug im Portfolio.

Mit der Zugehörigkeit zu Textron wird Pipistrel Zugang zu größeren Ressourcen, technischem und regulatorischem Know-how und einem globalen Vertriebs- und Supportnetzwerk erhalten, heißt es. Dies ermögliche es dem Unternehmen, die Entwicklung und Zertifizierung von Elektro- und Hybridelektroflugzeugen zu beschleunigen. Nach Abschluss der Transaktion plant Textron die Gründung eines neuen Geschäftsbereichs namens Textron eAviation. Dieser soll sich zusammen mit Pipistrel auf die Entwicklung nachhaltiger Flugzeuge konzentrieren.

"Pipistrel versetzt Textron in eine einzigartig starke Position, um Technologien für den Markt der nachhaltigen Luftfahrt zu entwickeln und eine Vielzahl neuer Flugzeuge für eine breite Palette von Kundenmissionen zu entwickeln. Die heutige Ankündigung unterstützt die langfristige Strategie von Textron, eine Familie nachhaltiger Flugzeuge für die urbane Luftmobilität, die allgemeine Luftfahrt, den Frachtverkehr und für Spezialmissionen anzubieten", sagte Scott Donnelly, Chairman und CEO von Textron.

Weiterhin gab Donnelly für das slowenische Unternehmen, das auch ein Werk in Italien betreibt, eine Standortgarantie: "Pipistrel wurde als einer der weltweit wichtigsten und erfolgreichsten Hersteller von Elektroflugzeugen gefeiert. Textron verpflichtet sich, die Marke Pipistrel, den Hauptsitz, die Forschung und Entwicklung sowie die Produktion in Slowenien und Italien beizubehalten und gleichzeitig zusätzliche Investitionen in Pipistrel für die Entwicklung und Produktion zukünftiger Produkte zu tätigen."

"Unter meiner 30-jährigen Führung hat das Team von Pipistrel eine einzigartige Spitzenposition in der persönlichen, erschwinglichen, umweltfreundlichen und elektrischen Luftfahrt erreicht. Der Trend und das Fundament für zukünftige Projekte sind eindeutig gesetzt", sagte Ivo Boscarol. "Um die ehrgeizigen Ziele von Pipistrel voranzutreiben und die Erfolgsgeschichte fortzusetzen, bietet der Zusammenschluss von Textron und Pipistrel tiefgreifendes Fachwissen und Ressourcen, die für Pipistrel allein nicht zugänglich wären. Mit Textron sind wir gemeinsam auf zukünftiges Wachstum ausgerichtet und freuen uns darauf, spannende neue Produkte und Projekte anzukündigen. Ich freue mich, weiterhin mitzuerleben, wie meine Vision Wirklichkeit wird, indem ich mich aktiv für die Zukunft des Unternehmens engagiere."

Der Abschluss der Übernahme wird für das zweite Quartal 2022 erwartet, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der behördlichen Genehmigungen.

Zur Startseite
Motorflug Flugzeuge Retro-Ultraleicht Junkers A50 erhält DULV-Zulassung

Das 600-Kilo-UL ist ein moderner Nachbau des Sportflugzeugs aus den 1930ern