in Kooperation mit

Auftrag aus der Türkei

Ayjet bestellt sechs Sonaca 200

Ayjet hat sich für die Sonaca 200 als ein neues Trainingsflugzeug entschieden. Die türkische Flugschule hat sechs Exemplare des Doppelsitzers aus Belgien bestellt, der im Juni die EASA-Zulassung als VLA erhalten hat.

Angesichts des wachsenden Bedarfs an Piloten vergrößert die Flugschule Ayjet ihre Flotte. Die Wahl des Unternehmens aus Istanbul fiel auf den belgischen Doppelsitzer Sonaca 200, von dem jetzt sechs Stück bestellt wurden.

„Die robuste Konstruktion der Sonaca 200, niedrige Betriebskosten und hervorragende Flugleistungen für den Schulbetrieb haben bei unserem Kauf eine wichtige Rolle gespielt", sag Chef-Fluglehrer Salim Onur. Ayjet plant für die Zukunft, die Partnerschaft mit Sonaca Aircraft global auszubauen.

Ayjet wurde 2005 von Airline-Piloten gegründet. Die zertifizierte Flugschule bietet die Ausbildung vom PPL bis zum ATPL an, auch in Zusammenarbeitet mit der Fluggesellschaft SunExpress. Aktuell besteht die Flotte aus 19 Diamond DV20-C1 und drei zweimotorigen DA42, die auf dem Hezarfen Airport außerhalb von Istanbul stationiert sind.

Sonaca Aircraft aus Belgien hat im Juni 2018 die EASA-Musterzulassung für die Sonaca 200 erhalten. Der doppelsitzige Ganzmetall-Tiefdecker hat eine maximale Abflugmasse von 750 Kilogramm,  wird von einem Rotax 914 mit 85 kW (115 PS) angetrieben und erreicht eine maximale Reisegeschwindigkeit 115 Knoten. Die Preise beginnen laut Hersteller ab 177.500 Euro zuzüglich Steuer.

Top Aktuell Nach Thomas Cook-Pleite A380 von Malaysia und Hi Fly holen Urlauber ab
Beliebte Artikel Nachhaltige Luftfahrt Zeppelin NT soll CO2-neutral werden Führungswechsel Bart Slager ist neuer CEO von Stemme
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Fliegen Sie dort, wo manche Urlaub machen OFD sucht Pilot für BN-2/GA-8/C-172 DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht
Anzeige
Kiosk-Suche