in Kooperation mit
Arcus Air Group

Ausbau der Kapazitäten

Weitere Phenom 100 für Arcus Air Group

Die Arcus Air Group hat ihre Flotte um eine Embraer Phenom 100 erweitert. Das Unternehmen möchte mit den zusätzlichen Kapazitäten die wachsende Charter-Nachfrage auf dem europäischen Markt bedienen.

Mit dem Neuzugang verfügt das Unternehmen jetzt über sieben Phenom 100 und kann nach eigenen Anbagen europaweit die höchsten Kapazitäten mit diesem Flugzeugtyp anbieten. Der Business Jet Phenom 100 des brasilianischen Herstellers Embraer ist für vier Passagiere ausgelegt. „Die Nachfrage nach Privatjets ist bei uns im ersten Halbjahr um etwa 20 Prozent gestiegen“, sagt Alejandro Tapia Haarmann, CEO der Arcus Air Group. „Unsere Passagiere benötigen gerade mal 5 bis 15 Minuten von der Ankunft am Terminal bis zum Boarding. Diese Flexibilität ist besonders bei Geschäftsreisen, bei denen genaue Aufenthaltszeiträume nicht immer vorhersehbar sind, ein unschlagbarer Vorteil.“ Rico Lambro, Sales Director für die Executive Jets, ergänzt: „Gerade in Ferienzeiten, wenn die Linienfluggesellschaften durch das erhöhte Flugaufkommen mit Verspätungen umgehen müssen, ist die garantierte und selbstbestimmte Abflugzeit ein sehr großer Nutzen.“

Das seit mehr als 45 Jahren am Markt etablierte Unternehmen, dessen Flugbetrieb in Zweibrücken beheimatet ist, verfügt weiterhin über eine starke Frachtsparte. Der Logistiker greift hierfür auf eine Flotte von Hubschraubern und Flugzeugen unterschiedlicher Größen zurück. Das Gros der Kunden stammt aus dem Automobilsektor. Auch Speditionen und andere Branchen lassen sich bei zeitkritischen Sendungen von Arcus Air unterstützen.

Business Aviation Fluggeräte Turboprop FAA-Zulassung für Epic E1000

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat die Turboprop E1000 von Epic Aircraft...