in Kooperation mit
Wolfgang Lintl

Deutsche UL-Meisterschaften

DAeC und DULV küren die besten UL-Piloten

Der Deutsche Aero Club (DAeC) und der Deutsche Ultraleichtverband (DULV) haben vom 30. Mai bis zum 2. Juni gemeinsam die 30. Deutschen Meisterschaften im Ultraleichtfliegen im bayerischen Mühldorf am Inn ausgetragen.

Vier Deutsche Meister, zufriedene Piloten und jede Menge Spaß und fliegerische Erfahrung, das ist die Bilanz der 30. Deutschen Meisterschaften im Ultraleichtfliegen, die am Himmelfahrtswochenende in Mühldorf am Inn (EDMY) von DAeC und DULV gemeinsam ausgerichtet wurden. Zum wiederholten Mal sicherten sich Viktor Wyklicky und Sven Harsch im Eagle-Trike den Spitzenplatz in ihrer Klasse und gleich auch in der Gesamtwertung. Bei den Dreiachsern lagen Reinhold und Ruth Rieger (C 42) auf Platz eins, bei den Einsitzern siegte Michael Amann (Rans S 6). Deutsche Meister im Tragschrauber wurden Johannes Lemburg/Hans-Wilhelm Friedrich. Drei anspruchsvolle Navigationsflüge, eine Kurzstartaufgabe sowie drei Ziellandung gehörten zum Programm. Die drei Erstplatzierten jeder Klasse haben die Chance, im August als Teil der Nationalmannschaft an den 15. FAI Europameisterschaften in Ignalia/Litauen teilzunehmen.

Zur Startseite
Ultraleicht Ultraleicht Breezer Aircraft 600-Kilo-Zulassung für die B400-6

Breezer Aircraft hat die Zulassung für die B400-6 erhalten. Damit hat...