in Kooperation mit

Glider Match Racing

Segelflug-Wettbewerb im neuen Format

Bei den Weltluftsportspielen der FAI vom 1. bis 12. Dezember (WAG) in Dubai wird der Wettbewerb im Segelfliegen in einem ganz neuen Format ausgetragen, dem Glider Match Racing. Über den sportlichen Sinn kann man streiten: Es geht rein um ein Abgleiten aus einer festen Ausgangshöhe.

Einen Testlauf für diese Art des Vergleichs haben Tilo Holighaus und Giorgio Galetto, die auch in Dubai vertreten sind, mit ihren Ventus 2cx bereits im September beim Welt Grand Prix in Varese exerziert. Trainingshalber haben sie sich an einem Ruhetag das erste Kopf-an-Kopf-Rennen über einen gemeinsamen Kurs geliefert.

Die 1. FAI Glider Match Racing Championship findet auf engstem Raum im Beereich der Sportspringer ab 3. Dezember statt und geht über sechs Tage. Es kommt dabei darauf an, wer als Erster die Ziellinie überfliegt. Dabei zählt das möglichst präzise Einhalten des Kurses, das zeitoptimalste Wenden und die Wahl der effizientesten Vorfluggeschwindigkeit.

Die Internationale Segelflugkommission (IGC) verspricht sich von dem Spektakel eine gute Präsentation des Segelflugs und Werbung für den Sport.

Zur Startseite
Segelflug Segelflug DG Flugzeugbau DG1001 wird zum ersten FES-Doppelsitzer

Der Front Electric Sustainer bestehend aus Elektromotor in der Bugspitze,...