in Kooperation mit

17 . Internationaler Militärischer Segelflugwettbewerb

74 Teams aus sieben Nationen in Holzdorf

Bei der 17. International Military Gliding Competition (IMGC) auf dem brandenburgischen Fliegerhorst Holzdorf, die am 30. Juli zu Ende ging, waren so viele Teilnehmer dabei wie noch nie dabei.

Die Piloten kamen aus Tschechien, Slowenien, der Schweiz, Frankreich, Großbritannien, der Niederlande und natürlich Deutschland. Geflogen wurde in der Club-, der Standardklasse und einer gemischten Klasse. Als Schleppflugzeuge waren an den fünf/sechs Wertungstagen sieben Wilga im Einsatz.

In der Clubklasse mit 28 Teilnehmern flog Oliver Wißling (LS1-f) vor Mike Nierste (Hornet) und Robin Diesterweg (ASW 19) zum Sieg. Bei den 17 Teilnehmern der Standardklasse hatte nach sechs Wertungstagen Robin Sittmann (Disucs 2a) Platz 1 erobert, vor Jürgen Philipp (LS6) und Christian Schälicke (LS8). In der Mixed Gruppe machten Florian und Maximilian Seibel mit einem Arcus das Rennen. Auf den Plätzen folgten  Matthias Käse (DG-800) und Steffen Kubitz (Ventus 2c).

Top Aktuell Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Beliebte Artikel Flugzeugtaufe Bayerischer Staatssekretär tauft Discus 2b Landesjugendvergleichsfliegen in Nordrhein-Westfalen Heimsieg für den Aero-Club Mülheim
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige