in Kooperation mit

RUAG Aviation

Integration eines Sicherheitssystems in einen EC635

Das Schweizer Unternehmen installierte ein Pilotenassistenz und Sicherheitssystem in einen EC635 der Schweizer Luftwaffe, der im Rahmen eines Testprogramms der Nato zum Einsatz kommt.

Ziel des sogenannten DVE-Flugtestprogramms (Degraded Viusal Environment) ist es, Technologien für sichere Helikoptereinsätze bei stark eingeschränkten Sichtbedingungen zu erproben. RUAG integrierte dafür ein Pilotenassistenz und Sicherheitssystem in einen EC635 der Schweizer Luftwaffe, das während dieser Flugtests erprobt wird.

Dabei handelt es sich um das ursprünglich von Airbus Defence and Space entwickelte und universell einsetzbare System Sferion. Die wichtigsten Komponenten dieses Sicherheitssystems sind das laserbasierte Hinderniswarnsystem SferiSense, das selbst kleinste Objekte wie Steine identifizieren kann, und das Datenfusionssystem SferiAssist, das mit Hilfe den verfügbaren Daten ein realistisches Bild der Hubschrauberumgebung erstellt.

„Die DVE-Versuche ermöglichen der internationalen Gemeinschaft, genau zu erfahren, wie Systeme und Technologien zusammenarbeiten können, um eine verbesserte Visualisierung und mehr Sicherheit für Piloten und Maschinen unter eingeschränkten Sichtbedingungen zu ermöglichen", sagt Claudio Zeiter, Abteilungsleiter Commercial Helicopter Services bei RUAG Aviation.

RUAG Aviation ist in der zivilen und der militärischen Luftfahrt als Entwicklungs-, Herstellungs- und Instandhaltungsbetrieb tätig. Für zahlreiche Flugzeug- und Helikopterhersteller ist das Schweizer Unternehmen auch offizielles Service Center.

Typische White-Out-Bedingungen. Foto und Copyright: VBS/DDPS
Zur Startseite