Bell Textron

Bell 505: Flotte erreicht 100.000 Flugstunden

Jet Ranger X Bell-505-Flotte erreicht 100.000 Flugstunden

Die Flotte der Bell 505 Jet Ranger X hat die Marke von 100.000 Flugstunden erreicht. Seit der Indienststellung im Jahr 2017 hat Bell Textron weltweit mehr als 360 Exemplare des leichten Turbinenhubschraubers ausgeliefert. 

Mit der Bell 505 Jet Ranger X hat Bell Textron einen vielseitigen Turbinenhelikopter im Programm, der sich an private Besitzer, öffentliche Institutionen und Flugschulen gleichermaßen richtet. Der amerikanische Hersteller hatte die 505 Jet Ranger X 2014 vorgestellt und zum Erstflug gebracht. In Europa ist er seit 2017 zugelassen. Der Fünfsitzer wird der Safran-Turbine Arrius 2R mit Dual Channel-FADEC angetrieben. Der Antrieb erzeugt 505 shp (377 kW) Startleistung. Die Reisegeschwindigkeit wird mit 125 Knoten angegeben, die Reichweite beträgt rund 300 Nautischen Meilen. An Bord ist die Avioniksuite Garmin G1000H NXi.

Seit der Indienststellung der 505 meldet Bell immer wieder Verkaufserfolge. So ging die 60. Auslieferung in Europa an die montenegrinische Luftwaffe. Der Hubschrauber wird von Betreibern in 59 Ländern eingesetzt, darunter Mexiko, Polen, die Tschechische Republik und Neuseeland. Mit der Marke von 100.000 Flugstunden ist nun ein weiterer Meilenstein erreicht.

 "Aufgrund ihrer unvergleichlichen Leistungsfähigkeit und Möglichkeiten beeindruckt die Bell 505 seit ihrer Inbetriebnahme Betreiber weltweit", sagte Lane Evans, Direktor für den Vertrieb und Support der Bell 505, in einer Pressemitteilung. "Dieser bedeutende Erfolg spiegelt die Wertschätzung unserer Kunden für die Plattform und ihre Vielseitigkeit wider, da sie Privat-, Versorgungs- und Trainingsflüge sowie Einsätze im Bereich der öffentlichen Sicherheit ermöglicht."   

Motorflug Hubschrauber Nach Fehlschlag mit MidTex Aviation Enstrom geht an Chuck Surack

Chuck Surack, Gründer von Surack Enterprises, hat die Enstrom Helicopter...