in Kooperation mit

Die Spannung steigt

Solar Impulse bereitet sich auf den Pazifik vor

6 Bilder

Nach mehr als 17 Stunden landete Bertrand Piccard mit der Solar Impulse 2 im ostchinesischen Nanjing. An der sechsten Station des Flugs um die Welt wird sich das mit Sonnenenergie betriebene Flugzeug vom asiatischen Festland verabschieden und das extrem lange Leg über den Pazifik angehen.

Beim Team von Solar Impulse 2 steigt die Spannung. Nachdem Bertrans Piccard das Flugzeug in einem mehr als 17-stündigen Flug von Chongqing nach Nanjing geflogen hat, bereiten sich die beiden Piloten André Borschberg und Bertrand Piccard, sowie die gesamte Bodencrew, nun auf das eigentliche Abenteuer vor: den fünf Tage und fünf Nächte dauernden Nonstop-Flug über den Pazifischen Ozean nach Hawaii.

Bei seinem Flug über die Weiten Chinas (1241 km) habe er als Pilot eigentlich einen relativ leichten Job gehabt, gab Piccard nach seiner Landung in Nanjing zu Protokoll. Stattdessen konnten unterwegs alle möglichen Konstellationen und Strategien getestet werden, die auf dem Leg nach Hawaii nun relevant sein können. Positiv äußert sich der Schweizer Flugpionier über die Luftfahrtbehörde in China, die immer offen für die Ideen von Solar Impulse gewesen sei. 

Das Leg über den Pazifik ist für Mai geplant, entsprechende Wetterbedingungen vorausgesetzt. Fünf Tage und fünf Nächte - so lang war noch nie ein Solarflugzeug nonstop unterwegs. Die Herausforderung ist für alle Beteiligten enorm groß, und entsprechend steigt auch die Spannung im Team von Solar Impulse. Für André Borschberg, der sich derzeit noch in der Schweiz auf das Leg vorbereitet, ist Nanjing ein entscheidender Punkt des Projekts, das er gemeinsam mit Piccard entwickelt hat. "Hier kommt alles zusammen für uns als Piloten nach nunmehr zwölf Jahren Vorbereitung. Dies ist der Moment der Wahrheit, an dem alle technischen und menschlichen Herausforderungen zusammengefügt werden. Nun haben wir weniger als einen Monat Zeit, um uns mental und physisch auf den längsten Flug von SI2 vorzubereiten: fünf Tage von Nanjing nach Hawaii".  

Nach dem Zwischenziel Hawaii soll Solar Impulse Stopps in den USA einlegen, von dort über Nordafrika und Europa wieder zürück nach Abu Dhabi fliegen. Die bishergien Legs: 9.März: Abu Dhabi (UAE) - Muscat (Oman), 10. März: Muscat - Ahedabad (Indien), 18. März: Ahmedabad - Varanasi, 19. März: Varanasi - Mandalay (Myanmar), 29. März: Mandalay - Chongqing (China), 21. April: Chongqing - Nanjing.

Top Aktuell Das Flying Bulls Aerobatic Team fliegt das wohl heißeste Gerät am Kunstflug-Himmel: Die XtremeAir XA 42 Flugplatzfest Red-Bull-Kunstflieger auf dem Degerfeld
Beliebte Artikel Ist der Volocopter das Transportmittelder Zukunft? Volocopter Szenarien für die Zukunft Meilenstein nach 25 Jahren Flugbetrieb 500.000 Flugbewegungen in Stendal Borstel
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige