in Kooperation mit
22 Bilder

FAA überreicht Zertfizierungsurkunde

Der HondaJet ist zugelassen!

Seit dem Erstflug sind zwölf Jahre vergangen, nun ist das Muster zugelassen: Gestern erhielt die Honda Aircraft Company die Zulassungsurkunde der FAA für den zweistrahligen HondaJet.

Honda Aircraft ist am Ziel. Am 8. Dezember hat die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA der in Greensboro im US-Bundesstaat North Carolina beheimateten Firma die Zulassungsurkunde für den zweistrahligen HondJet übergeben. Da Honda Aircraft mit der Serienproduktion des Flugzeugs schon 2012 begonnen hatte, können die ersten Auslieferungen an Kunden noch 2016 beginnen. Die ersten 25 Exemplare des HondaJets sind momentan in verschiedenen Stadien der Fertigstellung auf der Endmontagelinie. Wer den ersten HondaJet übernehmen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Der zweistrahlige Leichtjet ist leicht an den beiden, in Pylonen über dem Flügel montierten Turbofans zu erkennen. Das Flugzeug fasst bis zu sechs Passagieren und darf im Single-Pilot-Betrieb geflogen werden. Die Entwicklung des ersten Jets von Honda Aircraft hat viel länger gedauert als vom Hersteller erwartet. Das erste Exemplar des Musters flog schon am 3. Dezember 2003.

Der HondaJet ist 12,99 Meter lang, hat eine Spannweite von 12,12 Meter und eine Höhe von 4,54 Meter. Als Antrieb wählten die Konstrukteure zwei Turbofans des Typs GE Honda HF120 mit je 9,12 kN (2050 lbs) Startschub. Die maximale Startmasse des HondaJets beträgt 4173 kg.

Zur Startseite
Business Aviation Fluggeräte Turboprop FAA-Zulassung für Epic E1000

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat die Turboprop E1000 von Epic Aircraft...