in Kooperation mit
Themen-Special
Corona-Shutdown: Die Krise und die Luftfahrt
Philipp Prinzing

GAMA-Zwischenbericht: Luftfahrt leidet unter Corona.

GAMA-Zwischenbilanz Flugzeuge mit Kolbenmotor im Plus

Die General Aviation Manufacturers Association (GAMA) berichtet während der Corona-Krise über die Auslieferungen von Flugzeugen und Helikoptern bis zum dritten Quartal 2020.

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf die Allgemeine Luftfahrt aus? Ein Indikator für das Befinden der Branche ist stets der Report der GAMA. Das Zeugnis fürs dritte Quartal 2020 fällt durchwachsen aus. Die Auslieferungen von Kolbenflugzeugen nahmen leicht zu, während die Auslieferungen von Turboprop-, Geschäftsflugzeug- und Hubschraubern in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2019 zurückgingen.

"Dieser jüngste Auslieferungsbericht gibt einen Einblick in die Entwicklung der Branche nach dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie. Obwohl wir im Vergleich zu den Zahlen des vergangenen Jahres aufgrund eines Virus, das das zweite Quartal beeinträchtigt hat, immer noch im Rückstand sind, ist es ermutigend zu sehen, dass die Auslieferungen in bestimmten Segmenten wieder zugenommen haben. Dies spiegelt sich in dem wider, was die Piloten in den letzten Monaten auf den GA-Flughäfen auf beiden Seiten des Atlantiks erlebt haben, wo die Flugaktivität robust ist, insbesondere im Bereich der Flugschulen. Es ist auch erwähnenswert, dass dies das erste Quartal in der Geschichte ist, in dem wir über Auslieferungen von zertifizierten Elektroflugzeugen berichten. Dies deutet auf eine aufregende Entwicklung im Bereich der Antriebstechnologien hin und verdeutlicht einen weiteren Weg in den vielfältigen Bemühungen und dem Engagement unserer Industrie für die ökologische Nachhaltigkeit", sagte Pete Bunce, Präsident und CEO der GAMA. Er erwartet, dass die Branche angesichts der wieder aufflamenden Pandemie erneut mit Gegenwind rechnen müsse. Mit Blick auf Europa kritisiert Bunce die Reisebeschränkungen über nationale Grenzen. "Trotz dieser bedeutenden Herausforderungen ist es nach wie vor unsere engagierte Belegschaft, die es unserer Branche ermöglicht, den Erholungsprozess durchzuhalten."

In den ersten neun Monaten des Jahres 2020 stiegen die Auslieferungen von Kolbenflugzeugen im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2019 um 1,4 Prozent (889 Einheiten), die Auslieferungen von Turboprop-Flugzeugen gingen um 27,0 Prozent (254 Einheiten) und die Auslieferungen von Geschäftsreiseflugzeugen um 26,7 Prozent (378 Einheiten) zurück. Der Wert der Flugzeugauslieferungen bis zum dritten Quartal 2020 betrug 11,9 Milliarden US-Dollar, was einem Rückgang von etwa 20,1 Prozent entspricht. Die Auslieferungen von Turbinenhubschraubern verzeichneten im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019 mit 333 Einheiten einen Rückgang um 23,3 Prozent. Die Auslieferungen von Kolbenhubschraubern gingen mit 105 Einheiten um 25,5 Prozent zurück.

GAMA-Report Januar bis September 2020

  2019 2020 Änderung
Flugzeuge mit Kolbenmotor 877 889 +1,4 %
Turboprops 348 254 -27,0 %
Business Jets 516 378 -26,7 %
Flugzeuge gesamt 1741 1521 -12,6 %
Umsätze mit Flugzeugen 14,9 Mrd. US-Dollar 11,9 Mrd. US-Dollar -20,1 %
Helikopter mit Kolbenmotor 141 105 -25,5 %
Turbinen-Helikopter 434 333 -23,3 %
Helikopter gesamt 575 438 -23,8 %
Umsätze mit Helikoptern 2,2 Mrd. US-Dollar 1,9 Mrd. US-Dollar -16,2 %
Das könnte Sie auch interessieren
Szene
Flugbetrieb
EuropeanRotors International Press Conference
Hubschrauber
Flugzeuge