in Kooperation mit

Touchscreen-Technik

King Air mit Fusion-Cockpit erhält die Zulassung

Textron Aviation hat die FAA-Zulassung für die King Air 250 mit dem "Fusion"-Cockpit von Rockwell Collins erhalten. Die anderen King-Air-Modelle sollen in Kürze folgen.

Rockwell Collins - Intro to Pro Line Fusion. Intro to Pro Line Fusion. Copyright: Rockwell Collins

Die Beechcraft King Air 250 mit dem modernen "Fusion"-Cockpit hat die FAA-Zulassung erhalten. Alle Mitglieder der King-Air-Familie werden mit dem Avionikpaket on Rockwell Collins ausgerüstet.

Mit dem Pro Line Fusion erhält die Beechcraft-Turboprop ein Primary Flight Display mit Touchscreen-Technologie. Drei Displays mit je 35,6 Zentimeter Bildschirmdiagonale dominieren künftig das Instrumentenbrett der King Air. Die drei Bildschirme sind individuell konfigurierbar. Zur Serienausstattung gehören Synthetic Vision sowie georeferenzierte Navigationskarten.

Besitzer von King Airs mit Pro-Line-Avionik können ihre Flugzeuge mit dem neuen Avionikpaket nachrüsten lassen. Textron rechnet mit der Zulassung des Cockpits für die King Air 350i/ER im vierten Quartal, gefolgt von der C90GTx im ersten Halbjahr 2016.

Top Aktuell Präsentation auf der AERO Cirrus zeigt neueste Version seines Jets SF50
Beliebte Artikel Gulfstream G650ER Bestleistung von Global 7500 zurückerobert Gulfstream G650ER fliegt Rekordstrecke Meilenstein für Businessjet Embraer liefert 500. Phenom 300 an Kunden aus
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche