in Kooperation mit
Tecnam

P92 für die 600-Kilo-Klasse

Tecnam 600-Kilo-Zulassung für P92 Echo

Der Deutsche Ultraleichtverband (DULV) hat die P92 Echo von Tecnam mit 600 Kilogramm MTOM zugelassen. Der Preis für die Basisversion soll unter 120.000 Euro liegen.

Der italienische Flugzeugbauer Tecnam hat mit der P92 Echo MkII das zweite Ultraleichtflugzeug mit 600-Kilo-Auflastung im Programm, neben dem Tiefdecker P2002 Sierra MkII nun also auch einen Hochdecker. Mit der neuen 600-Kilo-Version bietet Tecnam einige Neuerungen im Vergleich zu den Vorgängermodellen. Dazu gehört unter anderem der Composite-Rumpf, der einige Pluspunkte für die Kunden bringen soll. Der Hersteller bewirbt die 600-Kilo-Version mit mehr Platz in der Kabine, geringerem Leergewicht sowie einer überarbeiteten Aerodynamik. Ohne Rettungssystem beträgt die Leermasse 340 Kilogramm.

Der 100 PS starke Rotax 912 ULS mit Sensenich-Propeller ist als Antrieb für die neue P92 Echo vorgesehen. Damit erreicht der Hochdecker nach Angaben des Herstellers eine Horizontalgeschwindigkeit von 213 km/h TAS.

Die Basisausstattung ist mit analogen Instrumenten vorgesehen. Verschiedene Glascockpit-Varianten, unter anderem mit Garmin G3X Touch mit zwei Monitoren, Synthetic Vision und mit Terrain-Warnung können gegen einen Aufpreis optional geordert werden.

In Deutschland soll die Basisversion inklusive Rettungssystem, Funk, Transponder, Garmin Audio Panel und ELT für 117.215 Euro brutto zu haben sein. Mit Glascockpit G3X Touch kostet das UL 129.175 Euro. Die ersten ULs mit der neuen Zulassung wurden bereits an Kunden in Deutschland übergeben, so der Hersteller.