UL-Markt im Höhenflug Andrzej Rutkowski

Gutes Jahr 2021 für die UL-Branche

Statistik 2021 UL-Markt im Höhenflug

Das vergangene Jahr ist für die UL-Branche ausgesprochen positiv verlaufen. 200 Dreiachser wurden neu zum Verkehr zugelassen – Bestwert seit 2014. Erneut abwärts ging es bei den Tragschraubern.

Die UL-Branche steuert souverän durch die Coronakrise. Das Stimmungsbild, das der aerokurier in anderen Beiträgen für die General Aviation ermittelt hat, trifft in weiten Teilen auch auf die Hersteller von Ultraleichtflugzeugen zu: Während der Coronakrise boomt das Geschäft mit Flugzeugen und der Flugausbildung. So sind die Neuzulassungen im vergangenen Jahr mit 200 Dreiachsern auf einem Höchststand seit 2014 geklettert. Die Zahl der neu ausgestellten Lizenzen ist auf einem neuen Bestwert seit 2013 geklettert. Das geht aus den Daten der Verbände DAeC und DULV hervor.

Bei den ultraleichten Dreiachsern landet der sportliche Tiefdecker VL3 Evolution von JMB Aircraft mit 20 Neuzulassungen auf dem ersten Platz. Mit 17 Neuzulassungen folgt die C42 von Comco Ikarus auf dem zweiten Platz – der bewährte Schulterdecker aus Mengen war viele Jahre lang unangefochtener Marktführer. Platz drei geht an Aeroprakt: 16 Exemplare des Metall-Schulterdeckers A32 konnte der ukrainische Flugzeugbauer verkaufen. Wenig Bewegung gab es bei den einst so populären Tragschraubern. Alle Hersteller zusammen konnten nur zehn Gyrokopter an den Mann oder die Frau bringen, fünf davon kamen von AutoGyro aus Hildesheim. Ultraleichte Hubschrauber wurden im vergangenen Jahr nicht angemeldet. Die Zahlen unterliegen geringen Ungenauigkeiten, etwa dann, wenn ältere ULs neu zugelassen werden.

Beliebteste Hersteller sind damit Aeroprakt und JMB Aircraft mit je 20 Zulassungen, gefolgt von Comco Ikarus (17) und Aerospool auf Platz 3 mit 14 Zulassungen. Erklärung: Aeroprakt hat neben der A32 noch vier Exemplare seiner A22 ausgeliefert.

Auch für die Flugschulen ist das Jahr 2021 gut gelaufen – dafür sprechen zumindest die vielen neu ausgestellten UL-Lizenzen, die bei den Dreiachsern einen Höchstwert seit dem Jahr 2013 erreicht haben. Am Himmel sind 1206 neu ausgenbildete Dreiachser-Piloten unterwegs sowie 60 neue Tragschrauber-Piloten.

Bewegung gab es auch bei den Musterzulassungen. Für folgende Ultraleichtflugzeuge hat der DULV die Zulassungsurkunden ausgestellt: Aeroprakt A32, Light Wing AC4-UL, Blackwing, Borey, Breezer, Tecnam P92 Echo MKII, Superstol JA35, Aerospool WT 9 600 FG und RG. Das Luftsportgeräte-Büro beim DAeC meldet folgende neue Musterzulassungen: FK Aircraft FK 9 Mk VI, Flywhale FW02-650, Bristell LSA-K, TL Ultralight TL 3000 Sirius, Evektor Eurostar SLW, Evektor Eurostar SLX, Breezer Sport, Tomark Aero Viper SD4, Comco Ikarus C42 B, Alpi Aviation Pioneer 300, Zall Jihlavan JA-400 Skyleader und JA-600 Skyleader.

Top-10-ULs des Jahres 2021 (Dreiachser)

Rang Muster Zulassungen
1. JMB Aircraft VL3 20
2. Comco Ikarus C42 17
3. Aerprakt A32 16
4. Aerospool WT9 Dynamic 14
5. Tecnam P92 Echo MkII 13
6. Alpi Aviation Pioneer 200 12
7. TL Ultralight TL-3000 Sirius 10
8. BRM Aero Bristell 9
9. Breezer Aircraft Breezer 8
  Flight Design CT 8
10. FK Aircraft FK 9 6

Top-3-Hersteller des Jahres 2021

Rang Hersteller Zulassungen
1. Aeroprakt 20
  JMB Aircraft 20
2. Comco Ikarus 17
3. Aerospool 14

Neue Verkehrszulassungen 2017 bis 2021

Jahr Dreiachser Tragschrauber
2017 153 29
2018 114 31
2019 143 25
2020 177 17
2021 200 10

Bestand Verkehrszulassungen 2017 bis 2021

Jahr Dreiachser Tragschrauber
2017 4133 594
2018 4171 608
2019 4210 603
2020 4337 605
2021 4439 595

Neue UL-Lizenzen 2021

Jahr Dreiachser Tragschrauber
2017 919 68
2018 880 63
2019 841 66
2020 965 76
2021 1206 60
Zur Startseite
Ultraleicht Ultraleicht Aeroprakt 600-Kilo-Auflastung für A22-LS

Der DULV hat vor die 600-Kilo-Zulassung für die Aeroprakt A22-LS erteilt.