in Kooperation mit
Eisenschmidt

Eisenschmidt

AIP nur noch digital

Die Firma Eisenschmidt hat angekündigt, die AIP VFR künftig nur noch digital zu vertreiben. Kunden haben diese Entscheidung bedauert, da eine gedruckte AIP laut diesen Piloten einige Vorteile bietet. Der aerokurier hat nachgefragt.

Fragen und Antworten zur AIP VFR Online

Wann wird die gedruckte AIP VFR eingestellt, und was gibt es als Alternative?

Das Luftfahrthandbuch AIP VFR Deutschland wird als Papierausgabe zum 31. Dezember 2020 eingestellt. Seit 1. Januar 2020 werden keine neuen Grundwerke inklusive Jahresabonnement mehr verkauft. Das Produkt, das das gedruckte Werk ersetzt, ist die AIP VFR Online. Diese gibt es seit Herbst 2019. Die AIP VFR Online ist webbasiert und als gleichwertig gegenüber der Papierversion vom BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) anerkannt. Bestehende Abonnements der gedruckte AIP VFR laufen dieses Jahr noch weiter und werden spätestens zum 15. Dezember 2020 auf die AIP VFR Online umgestellt.

Gibt es dann überhaupt den Visual Flight Guide noch? Das war ja bisher die digitale Variante der AIP VFR.

Der Visual Flight Guide sowie das VFRiManual für iOS-Geräte werden ebenfalls zum 31. Dezember 2020 eingestellt. Der Visual Flight Guide ist in seiner Form als Software, die nur auf einem Windows PC lokal installiert und genutzt werden konnte, nicht mehr zeitgemäß. Die digitale ICAO-Karte für beide Produkte gibt es dieses Jahr noch zu einem vergünstigten Preis und kann damit auch noch bis 31. Dezember 2020 genutzt werden.

Wie kann auf die AIP VFR Online zugegriffen werden?

Der Zugriff auf die AIP VFR Online erfolgt über den Webshop von Eisenschmidt www.eisenschmidt.aero. Von dort hat man Zugang auf die Dokumente des Luftfahrthandbuchs. Ein manuelles Update ist nicht erforderlich, es werden immer die aktuellen und gültigen Seiten angezeigt. Amendments der letzten 12 Monate können separat angezeigt werden. Damit kann einfach nachvollzogen werden, welche Seiten geändert wurden.

Aus welchem Grund wird auf die gedruckte AIP VFR künftig verzichtet?

Der Vorteil digitaler Produkte ist in Zeiten, in denen jeder das nötige technische Gerät dazu besitzt, die ständige Verfügbarkeit und die komfortable Aktualisierung der Dokumente. Ein Hauptgrund für die Umstellung von Papier auf Digital war der "Safety Aspekt": Bei einer webbasierten Anwendung kann man sicher sein, dass immer die gültigen Seiten verfügbar sind. Fehler wie Nicht- oder Falsch-Einsortieren von Seiten fallen weg. Zudem bieten digitale Produkte den Vorteil, dass ihre Funktionalität immer wieder an neue Bedürfnisse und Anforderungen angepasst und optimiert werden kann.

Diese Vorteile für den Nutzer und vor allem der Sicherheitsaspekt sind unter anderem dafür verantwortlich, dass Digitalisierung für die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH und Eisenschmidt zu einem der strategischen Schwerpunkte in der Planung der nächsten Jahren zählt. Dies bedeutet für die Produktentwicklung Papierprodukte durch digitale Produkte zu ergänzen bzw. zu ersetzen. Für die meisten Publikationen der DFS wurde dieser Schritt schon gegangen (Nachrichten für Luftfahrer, Luftfahrthandbuch AIP IFR).

Die DFS ist vom BMVI beauftragt, das Luftfahrthandbuch (zu deren Herausgabe jedes Land von der ICAO verpflichtet ist) für Deutschland herauszugeben. Das bedeutet, dass für die digitale Alternative gewährleistet sein muss, dass sie gleichwertig gegenüber der Papier-version ist, um weiterhin als offizielle Publikation zu gelten. Somit hat der Nutzer die Sicherheit, dass er auf offizielle Dokumente der DFS zugreift.

Wie praktikabel ist das beispielsweise für Vereine oder Flugplätze? Diese haben bisher im Flugvorbereitungsraum eine AIP stehen, auf die alle zugreifen können bzw. sind verpflichtet ein Luftfahrthandbuch vorzuhalten. Wie kann in solchen Fällen bedarfsgerecht die Online Variante genutzt werden?

Vereine und Flugplätze, die ihren Mitgliedern eine AIP VFR zur Verfügung stellen möchten, können dies gemäß unseren AGB tun. Wichtig ist dabei, dass es zu jeder Zeit nur einen Zugriff über eine allgemeine Vereins- bzw. Flugplatz-E-Mail-Adresse gibt. Für diese Zugänge besteht dann auch die Möglichkeit, Einkäufe im Onlineshop zu sperren. Unser Customer Support richtet das gerne ein.

Die gedruckte AIP konnte man im Bedarfsfall auch im Flugzeug mitnehmen. Wie kann man künftig sicherstellen, dass Informationen wie Anflugblätter etc. auch im Cockpit verfügbar sind? Dort ist man ja mit einer Internetverbindung nicht immer gut versorgt.

Die AIP VFR Online verfügt über eine Druckfunktion. Mit dieser können Seiten ausgedruckt, aber auch als PDF gespeichert werden. Somit kann man für jeden Flug die benötigten Seiten als TripKit zusammenstellen und als PDF oder ausgedruckt in Papier mit in den Flieger nehmen. Auch ein Druck in A5, dem gewohnten Format der AIP VFR, ist natürlich möglich. Wir empfehlen, sich nach dem ersten Login und immer bei konkreten Fragen das Nutzerhandbuch anzuschauen. Dort sind alle Funktionen sehr gut verständlich dokumentiert. Zudem werden wir bald ein Video veröffentlichen, dass die Nutzung und alle Möglichkeiten der AIP VFR Online erklärt.

Zum Abschluss noch ein Blick in die Zukunft: Wir arbeiten mit Hochdruck an einer App, mit der dann die AIP VFR ohne den Weg über den Internetbrowser einfach auf dem Smartphone oder Tablet mit ins Cockpit genommen werden kann. Weitere Funktionen und Inhalte sind ebenfalls geplant.

Über R. Eisenschmidt GmbH

Die R. Eisenschmidt GmbH ist ein Unternehmen der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH mit Sitz im hessischen Egelsbach, direkt am größten Flugplatz für die Allgemeine Luftfahrt. Gegründet wurde die Firma bereits 1880 als Verlagsbuchhandlung in Berlin. Heute ist Eisenschmidt Pilotshop, Luftfahrtverlag und Ansprechpartner für die Allgemeine Luftfahrt. Zum Portfolio gehören amtliche Luftfahrtpublikationen und Ausbildungsmaterial sowie Zubehör für die Flugvorbereitung und Flugdurchführung. Die Produktpalette wird ständig aktualisiert und erweitert. Ein thematischer Schwerpunkt liegt auf Angeboten für die Aus- und Fortbildung von Privatpiloten.

Videos zu diesem Thema sind auf dem YouTube-Kanal von Eisenschmidt verfügbar.