in Kooperation mit
Die Diamond eDA40 wird ein elektrisch angetriebenes Schulflugzeug. Diamond Aircraft

Diamond kündigt eDA40 Elektro-Trainer an

Diamond und Electric Power Systems eDA40 Elektro-Trainer angekündigt

Diamond Aircraft verkündete am Dienstag die Entwicklung eines vollelektrischen Trainingsflugzeuges, der eDA40, und hat dafür die EPiC Batterietechnologie mit dem dazugehörigen Ecosystem von Electric Power Systems ausgewählt.

 

Erste Flüge mit der eDA40 sind für das zweite Quartal 2022 geplant. Die Zulassung wird 2023 erwartet, so Diamond Aircraft. Mit der eDA40 richtet sich das Unternehmen nach eigenen Angaben "an Flugschulkunden, die auf der Suche nach einem exzellentem Elektroflugzeug für Platzrundentraining basierend auf dem branchenführenden Trainingsflugzeug DA40 sind. Es ist die perfekte Ergänzung für eine bestehende Diamond Flotte, um die Standardisierung hoch zu halten".

Das Batteriemodul von Electric Power Systems in der eDA40 wird mit einem DC Schnellladesystem ausgestattet sein, das in der Lage ist das leere Flugzeug in unter 20 Minuten wieder aufzuladen. Die Batterien werden in einem eigens designten Pod am Bauch und zwischen dem Motor und dem Motorspant installiert werden.

Die eDA40 wird mit dem neuestem Garmin G1000 NXi Glascockpit ausgestattet werden und über einige Avionikerweiterungen verfügen. Die Gesamtflugzeit wird voraussichtlich bei bis zu 90 Minuten liegen mit der Weiterentwicklung der Batterietechnologie. Es wird erwartet, dass mit dem Flugzeug die Betriebskosten um bis zu 40 Prozent reduziert werden können im Vergleich zu traditionellen Kolbenmotorflugzeugen.