in Kooperation mit
Aura Aero

Aura Aero meldet strategische Partnerschaft

Aura Aero Strategische Partnerschaft angekündigt

Das Startup Aura Aero und der Leasing-Anbieter Amedeo haben eine Kooperation und eine Absichtserklärung zum Kauf von 200 Elektro-Regionalflugzeugen bekanntgegeben.

Für den Einstieg in den zukünftigen Markt für die elektrische Passagierluftfahrt haben das Startup Aura Aero und der Leasing-Spezialist Amedeo eine strategische Partnerschaft angekündigt. Teil der Kooperation ist außerdem die Absichtserklärung von Amedeo, 200 Elektroflugzeuge des Startups zu kaufen.

Deutlich geringere Entwicklungskosten

Bei der Entwicklung des elektrisch angetriebenen Passagierflugzeugs ERA hat das Unternehmen Aura Aero nach eigenen Angaben sowohl neue als auch bestehende Technologien wie Fly-by-Wire in das Konzept integriert. Damit soll unter anderem die digitale Effizienz vorangetrieben werden. Mit dem aktuellen Prototyp INTEGRAL will man die Design- und Produktionsreife zu einem Bruchteil der üblichen Kosten erreichen. Die Ergebnisse sollen auf das 19-sitzige elektrische Regionalflugzeug ERA übertragen werden.

Anvisiertes Ziel: emissionsfreier Betrieb

"Amedeo freut sich über die Unterzeichnung einer Absichtserklärung für 200 elektrische Regionalflugzeuge namens ERA, die die kommerzielle Luftfahrtindustrie ihrem Ziel näherbringt, bis zum Jahr 2050 einen emissionsfreien Betrieb zu erreichen. Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit Aura Aero eine so wichtige Klimaschutzinitiative für die Zukunft anführen können", sagte Gabriella Lapidus, Chief Commercial Officer bei Amedeo. Für Amedeo sei die nachhaltige Luftfahrt mehr als nur ein Ziel. Man engagiere und konzentriere sich auf Partnerschaften in der nachhaltigen Luftfahrt, die die nächsten drei Jahrzehnte in der Luft- und Raumfahrt bestimmen werden, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Aura Aero habe mit seinen Fähigkeiten und seinem Design einen Vorsprung. Der Prototyp INTEGRAL sei der erste Schritt zu einem größeren elektrischen Regionalflugzeug, betonte Lapidus.

"Wir sind stolz darauf, mit Amedeo zusammenzuarbeiten. Ihre Expertise in strukturierten Finanzlösungen ist entscheidend für den Weg, den wir mit Aura Aero einschlagen wollen", betonte Jérémy Caussade, Mitbegründer und Präsident von Aura Aero. Man freue sich auf die enge Zusammenarbeit und darauf, die Zukunft der Luftfahrt mitgestalten zu können.

Aura Aero plant, ein 19-sitziges, elektrisch angetriebenes Passagierflugzeug sowie eine Version als Frachtflugzeug auf den Markt zu bringen. 2022 soll zudem ein kunstflugtauglicher Trainer auf Elektrobetrieb umgerüstet und bei der Ab-initio- und Fortgeschrittenen-Schulung eingesetzt werden. Die Firma Amedeo ist nach eigenen Angaben ein führender Anbieter für Flugzeug-Asset-Management und darüber hinaus als Investor im Flugzeugleasing aktiv.

Motorflug Elektroflug Renault R4 wird zum AIR4

Ältere Piloten erinnern sich sicher noch an das französische Auto, das wie...