in Kooperation mit
Textron Aviation

Textron Aviation hat die 250. Cessna Citation M2 ausgeliefert.

Textron Aviation 250. Cessna Citation M2 ausgeliefert

Textron Aviation hat die 250. Cessna Citation M2 ausgeliefert. Betreiber des Jubiläums-Jets ist das Unternehmen Fast Rabbit Aviation mit Sitz in Seattle, das den Light Jet vorwiegend für Flüge an der Westküste der USA einsetzen wird.

Die Citation M2 kam im Dezember 2013 auf den Markt und hat sich, so der Hersteller Textron Aviation, seitdem bei Eigentümern und Betreibern einen guten Ruf erworben. Der Light Jet erfülle viele unterschiedliche Anforderungen und sei eine bevorzugte Plattform sowohl für Eigentümer-Betreiber als auch für Unternehmen. Die Citation M2 werde wegen ihrer Reichweite und Leistung auch für den Regionalverkehr geschätzt. Das 250. Exemplar der M2 ging jetzt an Fast Rabbit Aviation aus Seattle, teilt der Flugzeughersteller aus Wichita, Kansas, mit. Der neue Eigentümer wird die Citation M2 häufig für Flüge an der Westküste der USA einsetzen. Mit vier Personen an Bord kann der Business Jet nonstop von Seattle nach Burbank, Kalifornien, fliegen.

"Die M2 ist die ideale Lösung für Betreiber, die ein wendiges Flugzeug mit der Leistung, Reichweite und Geschwindigkeit benötigen, um ihre Mission mit Effizienz und Komfort zu erfüllen", sagte Rob Scholl, Senior Vice President, Sales.

Die Citation M2 erreicht eine maximale Reisegeschwindigkeit von 404 Knoten, schafft eine Reichweite von 1550 Nautischen Meilen und bietet Platz für sieben Passagiere an Bord. Ihre maximale Flughöhe beträgt 41.000 Fuß. Die Citation M2 besitzt eine Single-Pilot-Zulassung und ermöglicht laut Textron Aviation einen unkomplizierten Übergang für Piloten von Kolben- und Turboprop-Flugzeugen, die auf Jets umsteigen möchten. Dabei helfe das Avionikpaket Garmin G3000. Im Anschluss an das Simulatortraining würden viele neue M2-Betreiber das Angebot von Textron Aviation zur Unterstützung von Piloten nutzen.

Jeffrey D. Hetler
Rob Scholl, Senior Vice President, Sales bei Textron Aviation bei der Übergabe des Business Jets an die neuen Eigner von Fast Rabbit Aviation aus Seattle.