in Kooperation mit

Maintenance für europäisch registrierte Flugzeuge

EASA-Zertifizierung für RUAG Australia

RUAG_AU_Manufacturing_EWI 20130109 050_retouche.jpg Foto: RUAG Australia

RUAG Australia hat von der europäischen Luftfahrtbehörde EASA die Genehmigung für eine Instandhaltungsorganisation nach Part 145 erhalten.

Die jetzt erteilte Zertifizierung soll sicherstellen, dass Kunden, die in Australien europäisch zugelassene Flugzeuge betreiben, vom Know-how und dem Service des Unternehmens in den Sparten Wartung, Reparatur und der Überholung von Komponenten profitieren, heißt es in einer Pressemitteilung. „RUAG ist überragend auf den Gebieten der optimierten Komponentenservices, Verfügbarkeit von Flugzeugen und reduzierte Lebenszykluskosten. Wir können diese Erfahrung jetzt nutzen, um die Betreibern europäisch registrierter Privat- und Verkehrsflugzeuge zu unterstützen, die sowohl inländisch als auch regional fliegen“, sagt Terry Miles, General Manager Operations von RUAG Australia.

Die EASA Part-145-Zertifizierung, ausgestellt auf der Grundlage der entsprechenden Zulassung durch die australische Luftfahrtbehörde, gilt für Klima- und Kabinendrucksysteme, Antriebs- und APU-Systeme, Kraftstoffsysteme, Pneumatik- und Vakuumsysteme sowie Eis-, Regen- sowie Brandschutzsysteme. Die Zulassung beinhaltet auch die zerstörungsfreie Materialprüfung.

Top Aktuell Übernahme der Stuttgarter Flugdienst GmbH Atlas Air Service erweitert Flotte in Stuttgart
Beliebte Artikel Neuausrichtung des Portfolios RUAG verkauft Business Aviation AG an Dassault Kundenservice und Support Textron vergrößert Ersatzteillager in Düsseldorf
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Fliegen Sie dort, wo manche Urlaub machen OFD sucht Pilot für BN-2/GA-8/C-172 Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche