in Kooperation mit
Patrick Holland-Moritz

Grumman AA-5: Fly-in in Bonn/Hangelar vom 21. bis 23. August 2020.

21. bis 23. August 2020 Grumman-Treffen in Bonn/Hangelar

Vom 21. bis zum 23. August 2020 ist der Flugplatz Bonn/Hangelar Schauplatz eines Grumman-Typentreffens. Vor einem halben Jahrhundert startete die erste AA-5 zum Erstflug.

Am 21. August 1970 ist die viersitzige Grumman AA-5 zum ersten Mal geflogen. Auf den Tag genau 50 Jahre später treffen sich Piloten und Pilotinnen dieses Musters aus ganz Deutschland und weiteren europäischen Ländern am Flugplatz Bonn/Hangelar (EDKB) zu einem Fly-in und Typentreffen. Initiatorin des Treffens ist Kathrin Kaiser, Grumman-Pilotin aus Bonn/Hangelar.

Das Programm beginnt – vorbehaltlich eventueller Corona-Auflagen – am Freitag, 21. August mit der Ankunft der Gäste. Für Samstag, 22.August, ist ein Fotoshooting inklusive Air-to-Air-Aufnahmen geplant. Gemeinsam wird die Gruppe ins benachbarte Bad Neuenahr (EDRA) fliegen. Wer möchte, kann die kurze Anreise mit einem Rundflug über die Eifel verbinden, wo unter anderem der Nürburgring oder das Effelsberger Radioteleskop darauf warten, entdeckt zu werden. Für den Rückweg bietet sich ein Flug über Köln an. Auf dem Programm steht auch ein Vortrag über das Fliegen in Arizona. Das Treffen endet am Sonntag mit einem optionalen Rundflug.

Besucher, die mit einer Grumman AA-5 anreisen, zahlen an diesem Wochenende keine Landegebühr. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in einem benachbarten Hotel, nach vorheriger Absprache ist auch Camping möglich.

Kontakt und Anmeldung: Kathrin Kaiser, E-Mail: Grumman-flyin@gmx.de, Telefon: 0172/4783440, Internet: http://www.grummanflyin.edkb.de/

Die Grumman AA-5 gilt heute als Alternative zu Viersitzern wie Cessna 172 und Piper PA-28. Das Flugzeug hat trotz einer wechselhaften Geschichte mit verschiedenen Herstellern eine treue Fangemeinde. Vorgängerin der AA-5 war die zweisitzige AA-1.