in Kooperation mit

Zenith Aircraft

STOL CH 750 fliegt mit Rotax 912 iS

3 Bilder

Zenith Aircraft hat die STOL CH 750 mit dem Rotax 912 iS ausgerüstet. Der Kurzstarter ist das erste Flugzeug des amerikanischen Herstellers, das mit dem Einspritzmotor aus Österreich fliegt.

“Das Flugzeug und der Motor harmonieren bestens”, sagt Sebastien Heinz, Präsident von Zenith Aircraft. “Wir sind siebeneinhalb Stunden am am ersten Tag geflogen und hatten keine Probleme. Rotax hat alles richtig gemacht.” Der Einbau des Motors in das Kitflugzeug ist Ergebnis einer Zusammenarbeit von Zenith Aircraft mit Rotech Research Canada und Skytek Aircraft Services.

Der Einbau des 912 iS mit elektronischer Benzineinspritzung ist aufwändiger als beim Standardmotor mit Vergasertechnologie. Die neue Motorgeneration gilt allerdings als sparsamer und entlastet den Piloten, der sich keine Gedankem mehr um Vergaservereisung machen muss und beim Anlassen keinen Choke mehr betätigen muss.

Zenith Aircraft bietet den Rotax 912 iS ab sofort als Option für die CH 750 und die CH 650 an. Zur Wahl stehen außerdem Motoren von Rotax, ULPower, Viking engines, Continental und Lycoming.

Top Aktuell Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower
Beliebte Artikel Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling 600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige