in Kooperation mit

AERO 2015

Premiere für den Skyper GT9 von TOMARK AERO

Erst im Februar ist der Jungfernflug erfolgt, nunmehr ist der neue UL-Hochdecker erstmals zu bestaunen: der Skyper GT9 von TOMARK AERO aus Prešov in der Slovakei.

Das Flugzeug, ein Entwurf des tschechischen Konstrukteurs Jaroslav Dostal, ist gänzlich in Metallbauweise gefertigt, lediglich einige Formteile bestehen aus Kunststoff. Das geräumige Cockpit bietet auch für längere Flüge eine bequeme Sitzposition, Instrumentierung und Avionik sind auf der Höhe der Zeit. 

Ebenfalls ein Produkt von TOMARK AERO: die Viper SD-4. Von ihr fliegen weltweit mehr als 100 Exemplare. Foto und Copyright: Markus Koch

Beeindruckend ist die hohe Verarbeitungsqualität, innen wie außen. Hier zeigt sich Tomarks langjährige Erfahrung in der Metallverarbeitung. Obwohl die Kernkompetenz des Unternehmens im industriellen Maschinenbau liegt, hat es auch im Flugzeugbau Erfahrung vorzuweisen: als Hersteller des Tiefdeckers Viper SD-4 hat es bereits mehr als 100 Exemplare in alle Welt exportiert.

In Deutschland wird sich das Flugsportzentrum Bautzen GmbH als Importeur des neuen Hochdeckers annehmen. Mit der Verkehrszulassung wird im kommenden Sommer gerechnet. 

Der aerokurier hatte übrigens schon die Gelegenheit, den Skyper GT9 zu fliegen. Erster Eindruck: sehr gute Ergonomie sowie ein problemloses Handling im Fluge, - ein Flugzeug, das sich intuitiv bedienen lässt. Der Pilot-Report folgt in einer der nächsten Ausgaben.

Top Aktuell Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower
Beliebte Artikel Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling 600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige