in Kooperation mit

30 Kodiak im Jahr 2014 verkauft

Gutes Jahr für Quest Aircraft

19 Bilder

Der US-amerikanische Flugzeugbauer Quest Aircraft hat im vergangenen Jahr 30 Exemplare der Turbinen-Single Kodiak ausgeliefert. Außerdem wurden einige Neuheiten und Upgrades vorgestellt.

Krise in der Allgemeinen Luftfahrt? Nicht bei Quest Aircraft: 30 Stück der vielseitig einsetzbaren Kodiak wurden verkauft, ein Bestwert in der Geschichte des 2001 gegründeten Unternehmens. CEO Sam Hill: „Asien und Nordamerika waren starke Märkte für uns im vergangenen Jahr. Wir arbeiten daran, dort und in anderen Teilen der Welt noch stärker zu werden.“

Zudem wurden im Jahr 2014 einige Neuerungen vorgestellt und zertifiziert. Unter anderem gibt es die Kodiak jetzt optional mit dem Garmin-Autopiloten GFC 700, einer neuen Innenausstattung mit fünf Sitzen und einem TKS-Tank für die Enteisungsanlage. Auch das Landegewicht wurde erhöht. 

Die Kodiak der Quest Aircraft Company aus Sandpoint, Idaho, flog erstmals im Jahr 2004 und wurde 2007 zugelassen. Die Turboprop-Single bietet Platz für bis zu zehn Personen und eignet sich optimal für STOL-Einsätze in rauer Umgebung. Angetrieben von einer Pratt & Whitney PT6, bietet sie kurze Startstrecken und mehr als 1300 ft/min Steigen bei einer maximalen Abflugmasse von knapp 3,3 Tonnen.

Top Aktuell UL-Zulassungen 2018 Der UL-Markt zeigt Schwächen
Beliebte Artikel Mehr Abflugmasse für Ultraleichtflugzeuge 600-Kilogramm-Vorschriften veröffentlicht CIMA reagiert auf erhöhte UL-Gewichtslimits Neue Regeln für UL-Wettbewerbe
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige