in Kooperation mit

Segelflug Grand Prix

Thomas Reich tödlich verunglückt

Der Chilenische Segelflugpilot Thomas Reich ist im letzten Lauf des Grand Prix Finales mit seinem Flugzeug in den Anden abgestürzt und am Abend (Ortszeit) seinen Verletzungen erlegen.

Wie die Veranstalter des Grand Prix erst am Sonntagnachmittag deutscher Zeit informierten, habe sich das Trackersignal von Reich über den Bergraten südostlich von Santiago verloren. Daraufhin sei ein Flugzeug vom Startplatz aus in Richtung der letzten Position gestartet, und auch der chilenische SAR-Dienst habe die Suche aufgenommen. Als das Flugzeug gefunden wurde, war Reich laut Veranstalter noch am Leben. Er sei vom Rettungsdienst stabilisiert und ins Krankenhaus nach Santiago de Chile geflogen worden. Dort sei er am Abend den erlittenen Verletzungen erlegen.

Reich lag bis zum vorletzten Rennen in der Gesamtwertung auf Rang 17.

Top Aktuell Streckenflug Erstes Tausender für Hessenlöwen
Beliebte Artikel Personalie Wolf Lemke verstorben Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige