in Kooperation mit

Red Bull Aces Championship

Mit 260 km/h durch flying Gates

Für den Red Bull Wingsuit-Wettbewerb in Cloverdale, Kalifornien, hatten sich die Organisatoren Besonderes ausgedacht. Die Tore, die es für die 40 Piloten aus 18 Nationen im Wettbewerb zu passieren galt, schwebten an Hubschraubern. Den Titel des Red Bull Aces Champion sicherte sich der US-Amerikaner Andy Farrington.

„Red Bull Aces war wieder einmal der Wahnsinn! Mit meinem Wingsuit zwischen Gates zu fliegen, die an fünf Helikoptern hängen, ist total surreal und beeindruckend zugleich“, kommentierte der Österreicher Marco Waltenspiel begeistert. Die Piloten starteten in über 2300 m Höhe in Vierergruppen zu Head-to-Head-Sessions. Mit teilweise bis zu 260 km/h ging’s durch die Tore, die von Hubschraubern in konstanter Höhe gehalten wurden.

Wingsuit-Fliegen kommt dem Traum vom vogelähnlichen Fliegen wohl am nächsten. Red Bull Aces fördert diese Leidenschaft seit 2014 mit dem ganz speziellen Wettkampf. Sowohl die Teilnehmer als auch die Tore sind mit GPS ausgestattet, damit der Sieger auf den Millimeter genau ermittelt werden kann.

Top Aktuell Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Beliebte Artikel Flugzeugtaufe Bayerischer Staatssekretär tauft Discus 2b Landesjugendvergleichsfliegen in Nordrhein-Westfalen Heimsieg für den Aero-Club Mülheim
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige