in Kooperation mit

Primary Flight Display

Garmin G5 zugelassen für 562 Flugzeugmuster

Für das Garmin G5 gibt es jetzt die FAA-Zulassung mit einer approved model list (AML), so dass dieses Primary Flight Display in bis zu 562 verschiedenen Flugzeugmustern verwendet werden kann.

Das Garmin G5 kann den pneumatisch betriebenen künstlichen Horizont und Wendezeiger ersetzen und liefert darüber hinaus auf dem brillanten 3,5 Zoll großen Farbdisplay die Anzeigen der Fahrt, barometrischen Höhe, des Variometers, der Drehrate und einer Libelle (Slip/Skid). Ebenso werden der GPS-Track und die Geschwindigkeit über Grund dargestellt. Mit einem Drehknopf kann die Einstellung des barometrischen Drucks (QNH) aktualisiert werden und sind Flughöhen vorwählbar. Deren Erreichen zeigt das G5 vorwarnend an. Zugelassen ist das G5, das störanfällige pneumatische Systeme ersetzen kann, für den Einsatz auf VFR- wie IFR-Flügen.

Angeschlossen wird das G5 ans Bordnetz und die vorhandenen Sonden für den statischen und Gesamtdruck. Bei einem Ausfall des Bordnetzes sorgt eine interne Batterie für den weiteren sicheren Betrieb bis zu vier Stunden. Im Display infomiert eine Anzeige über die Kapazität des internen Akkus.

Angeboten wird das Gerät in den USA über autorisierte Garmin Händler zum Preis von 2149 Dollar, inklusive WAAS-fähigem GPS für 2499 Dollar.

Top Aktuell DipStick Spritkontrolle leicht gemacht
Beliebte Artikel Neue Zentrale für Air Store Baubeginn bei AIR Avionics MT-Propeller Neunblatt-Prop geht in die Testphase
Kiosk-Suche
Anzeige
Aerokurier Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Jetzt online bewerben Landesdirektion Sachsen sucht Sachbearbeiter im Referat Luftfahrt OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)