in Kooperation mit
Garmin

Garmin

Autopilot für weitere Modelle zugelassen

Mit den digitalen Autopiloten GFC 500 und 600 hat Garmin vor einigen Jahren eine praktikable Nachrüstlösung für ältere Flugzeugmuster vorgestellt. Die Liste der Typen, in die die Helfer eingebaut werden können, ist nun erneut länger geworden.

Mit den Autopiloten der GFC-Serie bietet Garmin Besitzern vor allem älterer Muster die Möglichkeit, ihr Flugzeug vergleichsweise preiswert mit einem digitalen Autopiloten nachzurüsten. Der GFC 500 ist dabei für Kolbenmotorflugzeuge vorgesehen, der GFC 600 hingegen optimiert für Hochleistungs-SEP und Turboprops.

Jetzt hat Garmin für seine Retrofit-Geräte für weitere Flugzeugmuster die FAA-Zulassung erhalten. Mit dem GFC 500 können künftig die Versionen A-1, A-1A, A-1B, A-1C-180, A-1C-200 Aviat Husky sowie die Modelle U206F (s/n U20602200 und später), TU206F (s/n U20602200 und später), U206G, TU206G, 206H, T206H der Cessna 206 ausgerüstet werden. Der GFC 600 steht ab sofort auch für die Cessna 425 zur Verfügung.