R66 Police
Robinson erhält Nachtsichtbrillen-Zulassung

Robinson hat für seinen Turbinenhubschrauber R66 von der FAA die Zulassung für den Betrieb mit Nachtsichtgeräten erhalten. Das erste Exemplar fliegt in Florida.

Robinson R66
Foto: Robinson Helicopter Company

1100 Stunden jährlich sind die Beamten des Polk County Sheriff's Office (PCSO) in der Luft unterwegs. Ihr Einsatzgebiet umfasst mehr als eine halbe Million Hektar. Ein großer Teil davon ist unbesiedeltes Gebiet, Wildnis mit unzähligen Seen zwischen flachem Land. Beleuchtung gibt es dort nicht, in der Nacht ist die Sicht praktisch null. Um unter diesen Bedingungen arbeiten zu können, nutzen die Polizisten Nachtsichttechnik.

Vor gut einem Jahr hat die Behörde ihre ersten R66 bestellt. Mit ihrer zweiten R66 hat die Behörde jetzt auch einen Hubschrauber zur Verfügung, dessen Austattung komplett für den Betrieb mit Nachtsichtbrillen zertifiziert ist. Hersteller Robinson Helicopter Company hat hierfür jetzt die NVG (Night Vision Goggle)-Zulassung von der US-Zivilluftfahrtbehörde FAA erhalten.

Unsere Highlights

Testprogramm für Zulassung

Vor der Auslieferung an das Sheriff Office hat die jetzt R66 mit der Seriennummer 1158 dem Hersteller als Testpattform für die Erprobung im Rahmen der der Zertifizierung gedient. Neben Innen- und Außenbeleuchtung mussten auch Instrumentierung und Avionik die Zertifizierungsstandards bei Tag- und Nachtbetrieb mit und ohne Einsatz eines Nachtsichtgeräts erfüllen. Ein dritter Hubschrauber für das PCSO ist im Januar 2023 zur Auslieferung geplant.

Robinson Helicopter Company
Insgesamt drei R66 betreibt das Polk County Sheriff's Office in Florida.

Wirtschaftlicher Betrieb

Die Robinson-Muster sind bei den Polizeibehörden weltweit vor allem wegen ihrer Wirtschaftlichkeit beliebt. "Wir haben uns einen zweiten und dritten Hubschrauber gekauft, weil wir von den Fähigkeiten überzeugt sind. Es ist ein großartiges Muster, das unsere Betriebskosten um fünfzig Prozent reduziert hat", sagt Polk Countys Sheriff Grady Judd über seine R66 Police.

Robinson Helicopter Company
Arbeitsaufteilung im Cockpit: Der zweite Polizeibeamte (rechts) übernimmt unter anderem die Kamerasteuerung.

Mit seiner 300 Wellen-PS starken Rolls-Royce RR300 (begrenzt auf 224 Wellen-PS Dauerbetrieb) erreicht der viersitzige Turbinenhelikopter eine Geschwindigkeit von bis zu 130 Knoten.Ein 224-Liter-Tank ermöglicht eine Endurance von bis zu drei Stunden. Die Polizeihubschrauber sind mit Garmins G500H-Avionik, AeroComputer Moving Map und Genesys HeliSAS-Autopilot ausgestattet. Die Polizeiversion ist obendrein mit Behördenfunk und einem beweglichen Kamarasystem zur Überwachung ausgerüstet.

Die aktuelle Ausgabe
aerokurier 12 / 2022

Erscheinungsdatum 14.11.2022

Abo ab 15,00 €