in Kooperation mit

Quax-Verein

Neue Heimat für Me 108 und Do 27

Foto: Quax

Im Rahmen einer langfristig angelegten Partnerschaft zwischen der Deutsche Lufthansa Berlin-Stiftung und den Quaxen übernimmt der Verein aus Paderborn ab sofort als Halter den Betrieb der Me 108 B-1 Taifun (D-EBEI) und Dornier Do 27 B-3 (D-EDNU).

Die Flugzeuge, die im Eigentum der Stiftung bleiben, werden in die bestehende Flotte der aktuell 18 Vereinsflugzeuge des Quax-Vereins aufgenommen und in diesem Rahmen lufttüchtig gehalten und geflogen. Bei Veranstaltungen der Oldtimer-Enthusiasten, die ihren Stammsitz mit Showhangar am Flughafen Paderborn-Lippstadt und weitere Dependancen in ganz Deutschland haben, werden die beiden Oldtimer so auch weiterhin regelmäßig in der Öffentlichkeit präsentiert. Stationiert werden die beiden Flugzeuge in Paderborn, wo durch die Quax Technik GmbH auch die Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten sichergestellt werden.

Aufgrund der Einstellung des Flugbetriebs mit der Ju 52 D-AQUI der Lufthansa sieht die Deutsche Lufthansa Berlin-Stiftung in dieser Partnerschaft eine hervorragende Möglichkeit, diese beiden Flugzeuge weiter fliegend zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Top Aktuell Nach Thomas Cook-Pleite A380 von Malaysia und Hi Fly holen Urlauber ab
Beliebte Artikel Nachhaltige Luftfahrt Zeppelin NT soll CO2-neutral werden Führungswechsel Bart Slager ist neuer CEO von Stemme
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Beauftragter für Luftaufsicht (BfL) in EDFC (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Fliegen Sie dort, wo manche Urlaub machen OFD sucht Pilot für BN-2/GA-8/C-172 DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D)
Anzeige
Kiosk-Suche