in Kooperation mit
Piper Aircraft

5000. Piper Archer verkauft

Piper Aircraft Verkaufsrekord in Vero Beach

Mit der Übergabe der 5000. Archer schreibt Piper Aircraft die Erfolgsgeschichte des Musters fort. Der Empfänger, das Spartan College of Aeronautics and Technology, gehört zu den langjährigen Kunden des Herstellers.

Der US-Flugzeugbauer Piper Aircraft hat die Übergabe von 32 neuen Piper-Trainern an das Spartan College of Aeronautics and Technology bekannt gegeben. Damit feierte das Unternehmen zugleich den Verkauf der 5000. Piper Archer am Jones Riverside Airport in Tulsa, Oklahoma.

Das vor 92 Jahren gegründete Spartan College ist eine der traditionsreichsten Ausbildungsstätten für Piloten und Flugzeugwartung in den USA. Zusammen mit drei Einrichtungen in Tulsa ist das Spartan College auch in Los Angeles, Inland Empire und Denver aktiv. Die Flugschüler und Auszubildende kommen aus den gesamten Vereinigten Staaten und mehr als 62 weiteren Ländern.

"Seit 1928 hat Spartan das Leben von mehr als 100.000 Piloten und Mechanikern, die in zivilen und militärischen Berufen tätig sind, ausgebildet und verändert. Mit dem Kauf dieser Flugzeuge engagieren wir uns erneut in Tulsa und Oklahoma", sagte Rob Polston, CEO des Spartan College. "Wir hätten viele Orte zum Investieren und Betreiben auswählen können, aber wir glauben an unseren strategischen Plan, Tulsa zur begehrtesten Destination für Flug- und Mechanikerschulungen sowie zur größten und anerkanntesten Flugschule der Vereinigten Staaten zu machen."

"Piper hat heute mit der Auslieferung der 5000sten Piper Archer an das Spartan College einen bedeutenden Meilenstein in der Luftfahrt erreicht", betonte Simon Caldecott, Präsident und Chief Executive Officer von Piper Aircraft. "Während das Spartan College of Aeronautics and Technology seine Luftfahrtprogramme weiter ausbaut, ist Piper Aircraft stolz darauf, Teil seines umfassenden Luftfahrtprogramms zu sein. Als langjähriger Anbieter von Pilotenausbildungen demonstrieren sie weiterhin ihr Engagement für Spitzenleistungen, indem sie ihren Flugschülern und Auszubildenden zahlreiche Luftfahrtprogramme und -möglichkeiten anbieten. Wir freuen uns auf ihren anhaltenden Erfolg und darauf, weitere Piper-Ausbilder zur Unterstützung ihres Engagements in der Luftfahrtausbildung zur Verfügung zu stellen."