in Kooperation mit
Diamond Aircraft

Mit Garmin G500TXi

Diamond legt die DA20 neu auf

Diamond Aircraft hat in seinem kanadischen Werk die Produktion der DA20-C1 wieder aufgenommen. Angetrieben wird der Zweisitzer von einem 125 PS (92 kW) starken Continental-Motor. Das Panel ist jetzt mit dem Garmin G500TXi bestückt.

Mit dieser Neuauflage des bewährten Composite-Zweisitzers reagiert der österreichische Flugzeughersteller Diamond Aircraft nach eigenen Angaben auf die hohe Nachfrage nach einmotorigen Schulflugzeugen. Dabei wurde vor allem die Avionik modernisiert: Zum Einsatz kommt jetzt ein zeitgemäßes Garmin G500TXi. Unter Cowling verrichtet der Einspritzermotor Continental IO-240 mit 125 PS (92 kW) seinen Dienst. Gebaut wird die DA20-C1 im kanadischen Werk in London, Ontario. "Wir freuen uns über die Wiedereinführung der brandneuen DA20-C1", sagte Scott McFadzean, CEO von Diamond Aircraft Industries Inc. in Kanada. "Unsere innovative DNA ist natürlich in das neue Flugzeug integriert, das die neueste Avionik von Garmin präsentiert."

Weltweit sind laut Diamond Aircraft mehr als 1000 DA20 in Betrieb. Die DA20 habe sich als das "sicherste und effizienteste Flugzeug" für die Grundschulung erwiesen, und die Flottenbetreiber hätten positiv auf die Wiederaufnahme der Produktion reagiert.

1991 flog die in Österreich entwickelte DV20 Katana zum ersten Mal und gilt heute als jenes Flugzeug, das die VLA-Klasse einst populär gemacht hat. 1994 folgte die technisch eng verwandte DA20-A1 von Diamond Aircraft Canada. Beide werden von Rotax-912-Vergasermotoren mit 80 oder 100 PS (59 oder 74 Kilowatt) angetrieben. Die Kanadier entwickelten mit der DA20-C1 Eclipse eine weitere Version mit dem Continental O-240 für den amerikanischen Markt.

Bisherige Generationen der DA20 und DV20 müssen sich nach 6000 Stunden einer umfangreichen Kontrolle der Zelle unterziehen. Dies gilt offenbar auch für die neue DA20-C1. Diamond Aircraft in Österreich bestätigte auf Anfrage, dass derartige Kontrollen aus Qualitäts- und Sicherheitsgründen immer notwendig seien. Über einen Beinamen der Neuauflage haben sich die Kanadier offenbar noch keine Gedanken gemacht: Derzeit ist nur die Rede von einer DA20-C1 ohne den Zusatz Eclipse oder Katana.

Die ersten neuen DA20-C1 wurden im August 2020 ausgeliefert. Diamond nimmt neue Aufträge für Auslieferungen im Jahr 2021 entgegen. Einen Preis nannte Diamond Aircraft in Österreich nicht.

Diamond Aircraft
Das Panel der DA-20 ist jetzt mit dem Garmin G500TXi ausgestattet.