in Kooperation mit

Innovationspreis der Luftfahrt

Doppelte Auszeichnung für CoAX 2D

EDM aerotec aus Thüringen hat für seinen UL-Helikopter CoAx 2D den Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt erhalten. Eine Woche zuvor war der Heli bereits mit dem aerokurier Innovation-Award ausgezeichnet worden.

Für CoAX 2D wurde edm aerotec in der Kategorie „Customer Journey“ ausgezeichnet. Das Unternehmen aus Geisleden (Thüringen) entwickelte zehn Jahre lang den UL-Hubschrauber mit Koaxialrotorsystem, der schließlich im April 2017 die erste deutsche ULH-Musterzulassung erteilt bekam. Inzwischen fliegen mehrere Exemplare des CoAX in Deutschland, die Ausbildung für UL-Helikopter steht inden Startlöchern. Beim aerokurier Innovation Award setzte sich der Koax in der Kategorie Tragschrauber und UL-Helikopter gegen den MTO Sport 2017, VA115 von Rotorschmiede, den C2A von Rotorvox und Trixys offenen Side-by-Side-Gyro Spirit durch.

Neben EDM aerotec wurden noch weitere innovative Unternehmen ausgezeichnet. Für ein Antriebskonzept - das im Wesentlichen eine Integration aus Elektromotor, Brennstoffzellen und flüssigem Wasserstoff als Treibstoff darstellt - erhielt Airbus Operations den Innovationspreis in der Kategorie „Emissionsreduktion“. Der Innovationspreis in der Kategorie „Industrie 4.0“ ging an Premium Aerotec für die Einführung der Taktfertigung in der Türrahmen-Montagelinie. Außerdem wurde Rolls-Royce in der Kategorie „Cross Innovation“ ausgezeichnet. Der Triebwerkshersteller hat eine neue Lösung entwickelt, um Kühlluftkanäle von Turbinenschaufeln zu reinigen und somit ihre Lebensdauer zu verlängern. Dabei wurden Erfahrungen aus der medizinischen Endoskopie berücksichtigt.

Der Jury-Vorsitzende Vorsitzende, DLR-Luftfahrtvorstand Prof. Rolf Henke sagte im Kontext der Preisverleihung: „Wir sind überzeugt, dass die Siegerkonzepte auch im Markt erfolgreich sein werden.“ An der Preisverleihung im Rahmen der ILA nahmen Vertreter aus Politik, Forschung, Luftfahrtindustrie und Luftverkehrswirtschaft teil. Die Eröffnungsrede hielt der Koordinator der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt Thomas Jarzombek.

Top Aktuell Das Flying Bulls Aerobatic Team fliegt das wohl heißeste Gerät am Kunstflug-Himmel: Die XtremeAir XA 42 Flugplatzfest Red-Bull-Kunstflieger auf dem Degerfeld
Beliebte Artikel Ist der Volocopter das Transportmittelder Zukunft? Volocopter Szenarien für die Zukunft Meilenstein nach 25 Jahren Flugbetrieb 500.000 Flugbewegungen in Stendal Borstel
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige