in Kooperation mit
Elixir Aircraft

Investitionspaket für Elixir Aircraft

Elixir Aircraft Investitionspaket für Elixir Aircraft

Neue Investoren unterstützen den französischen Flugzeugbauer Elixir Aircraft mit drei Millionen Euro. Für den neuen Zweisitzer sollen schon etliche Vorbestellungen eingegangen sein.

Der französische Flugzeughersteller Elixir Aircraft hat eine Finanzierungsrunde mit neuen Investoren abgeschlossen. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Nach dem Erreichen der EASA CS-23-Zertifizierung im März 2020 für den neuen Zweisitzer werde diese Finanzierungsrunde in Höhe von drei Millionen Euro dazu beitragen, die industrielle und kommerzielle Entwicklung des Unternehmens zu beschleunigen, indem lokale Fonds in das Kapital des Unternehmens aufgenommen werden, heißt es in der Pressemitteilung. Diese Entwicklung werde von zahlreichen Neueinstellungen sowie dem Umzug in neue Räumlichkeiten am Flughafen La Rochelle begleitet.

Vierte Generation von Leichtflugzeugen

Elixir Aircraft möchte zudem eine Reihe von zweisitzigen Flugzeugen der vierten Generation mit hoher Leistung und niedrigen Betriebskosten auf den Markt bringen. Der neue Zweisitzer ist nach Angaben des Herstellers einfach, robust, komfortabel und besonders sicher. Das Flugzeug werde aus einer geringen Anzahl von Teilen gefertigt und sei leicht zu warten, so Elixir Aircraft. Bei der Konstruktion kämen insbesondere Verbundwerkstoffe zum Einsatz. Die im März 2020 ausgestellte EASA CS-23-Zertifizierung für die VFR-Version des Flugzeugs mit 100 PS habe zu einem beachtlichen Eingang an Vorbestellungen geführt, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Innovative Entwicklungen als Unternehmensziel

Das Ziel von Elixir Aircraft sei es, sich als innovatives Unternehmen nachhaltig auf dem Markt der Allgemeinen Luftfahrt zu positionieren. Dies habe auch dazu geführt, von der Europäischen Union als Teil des Exzellenzprogramms H2020 (jetzt EIC) ausgewählt zu werden und Teil eines nationalen Programms zu sein, wodurch das Unternehmen mit großen Luftfahrtkonzernen wie Airbus und Daher zusammenkomme, betonte Elixir Aircraft.

Die aktuellen Investitionen werden es dem Unternehmen ermöglichen, die Produktion der VFR-Version des 100-PS-Zweisitzers zu unterstützen und die Entwicklung und Zertifizierung anderer Versionen voranzutreiben, insbesondere leistungsstärkerer, aber auch der NVFR- oder IFR-Version. Gleichzeitig will Elixir Aircraft das Team der derzeit 32 Mitarbeiter mit zahlreichen Neueinstellungen bei der Fertigungstechnik sowie beim Vertriebs-, Verwaltungs- und Finanzpersonal aufzustocken. Das Unternehmen wird außerdem demnächst neue Räumlichkeiten im Industriegebiet in der Nähe des Flughafens La Rochelle beziehen. Die Produktionskapazität soll dann bis zu 80 Flugzeug pro Jahr betragen.