in Kooperation mit

Red Bull Air Race

Diamond Aircraft unterstützt Pete McLeod

Pete McLeod (CAN) Foto: Jörg Mitter Red Bull Air Race

Der kanadische Air-Race-Pilot Pete McLeod fliegt in der Saison 2019 mit der Unterstützung von Diamond Aircraft. Das Engagement des Flugzeugbauers aus Wiener Neustadt ist ein weiterer Schritt im Zuge der Strategie, sich selbst stärker zu vermarkten.

Das Sponsoring beginnt am 8. Februar bei der Eröffnungsveranstaltung der Meisterschaft in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wo McLeod den Titelkampf gegen seine 13 Konkurrenten, darunter den Deutschen Matthias Dolderer, aufnehmen wird.

„Ich bin begeistert, die Unterstützung von Diamond Aircraft zu bekommen“, sagte McLeod zum Start der Kooperation. „Das Engagement des Unternehmens für innovatives, effizientes und modernes Flugzeugdesign und modernen Flugzeugbau passt perfekt zu den Herausforderungen des Red Bull Air Race.“ Bei standardisierten Motoren in der Rennserie gehe es nicht mehr allein um Leistung. Es sei vielmehr ein Wettlauf um Aerodynamik, Effizienz und Optimierung. „Kein Hersteller der Allgemeinen Luftfahrt kann dies besser als Diamond Aircraft“, so McLeod.

Win-Win-Situation

Das Unternehmen aus Wiener Neustadt, das sich mit modernen SEP- und MEP-Flugzeugen in Faserverbundbauweise einen Namen gemacht hat, verspricht sich von der Kooperation bessere Sichtbarkeit in der Szene. „Die Teilnahme am Red Bull Air Race ist für Diamond ein weiterer Schritt nach vorne, da wir unsere Marketingaktivitäten weltweit stark ausbauen“, sagte Amilia Spiegel, Marketing Director bei Diamond. „Nicht nur das Air Race selbst, eine der aufregendsten Motorsport-Serien der Welt, passt perfekt zu Diamond, sondern auch Pete als Person. Er teilt unsere Leidenschaft für Leistung und Technik. Es ist absolut fantastisch, ihn in unserer Diamond Aircraft-Familie zu haben, und wir freuen uns sehr, ihn in dieser Saison zu unterstützen.“

Auch Scott McFadzean, CEO von Diamond Aircraft Canada, ist begeistert von der Kooperation. „Wir sind sehr stolz auf eine Partnerschaft mit Pete McLeod, eine echte win-win-Situation.“ Das ständige Streben von Diamond in Bezug auf Innovation und Exzellenz in allem, was das Unternehmen tue, sei ein Wert, den Pete teilt„, erklärt er. Für Diamond sei es eine tolle Chance, das eigene Know-how im Bereich Composite-Design einzusetzen, um Teile seiner Flugzeuge neu zu entwerfen und ihn in dieser Saison noch schneller zu machen. “Da Pete und diamond Aircraft die gleiche Base in London, Ontario (CYXU), haben, macht diese Kooperation nahezu zwingend.„

Pete McLeod, Jahrgang 1984, stammt aus Red Lake, Ontario. Er erhielt seinen Pilotenschein im Alter von 16 Jahren – noch vor seinem Führerschein – und startete im selben Jahr mit Kunstflug und Wettbewerben. Nachdem er im Alter von 18 Jahren sein Kunstfluglehrer-Rating erlangt hatte, absolvierte er ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der University of Western Ontario und flog Flugshows und Wettkämpfe in Vollzeit, um sich für das Red Bull Air Race zu qualifizieren.

Top Aktuell Schönhagen zieht Notbremse Rückkehr der Rosinenbomber abgesagt
Beliebte Artikel Matthias Dolderer (GER) Nach der Saison 2019 Aus fürs Red Bull Air Race Kitflugzeug Weiterer Importeur für die Sling TSi
Aerokurier Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Jetzt online bewerben Landesdirektion Sachsen sucht Sachbearbeiter im Referat Luftfahrt OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche