in Kooperation mit

Airbus Helicopters

H145 mit höherem Abfluggewicht

Die H145 von Airbus Helicopters wurde von der EASA für ein Abfluggewicht von 3700 Kilogramm zugelassen. Damit darf der Helikopter künftig fünfzig Kilogramm schwerer in die Luft gehen.

Betreiber des H145 werden nach Angaben von Airbus Helicopters ab Anfang 2016 von einer höheren Nutzlast profitieren. Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat dem Modell die Zulassung für eine maximale Abflugmasse von 3700 Kilogramm erteilt. Das sind 50 Kilogramm mehr als bisher.  Der Schritt erfordere keine strukturellen Umbauten oder spezielle Ausrüstung und sei daher kostenneutral für die Kunden. 

Gerade für Kunden in der Luftrettung oder im Küsteneinsatz ist diese Verbesserung nach Angaben von Airbus interessant. Denn das Plus an Nutzlast könne sowohl für mehr Ausrüstung oder mehr Treibstoff genutzt werden – was eine bessere Einsatzfähigkeit oder größere Reichweite bedeutet.  

Seit 2014 wurden von der H145 insgesamt 53 Einheiten ausgeliefert, die bereits über 11.000 Stunden Flugstunden absolviert haben. 

Top Aktuell Eine H145 der DRF Luftrettung im Einsatzflug. DRF Luftrettung Kooperation mit Lufthansa Aviation Training
Beliebte Artikel Flugschrauber SB>1 Defiant verlässt Montagehalle Interview Mit Gin und Wein - und Helischein
Aerokurier Stellenangebote Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2 Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche