in Kooperation mit
Embraer

CONOPS: Lufttaxi-Konzept für Australien

CONOPS Melbourne als Lufttaxi-Modellstadt?

EmbraerX, ein Tochterunternehmen von Embraer, und die Luftfahrtbehörde Airservices Australia arbeiten daran, Luftttaxis in den städtischen Luftraum zu integrieren.

Eve Urban Air Mobility Solutions, ein Ableger von EmbraerX, wird künftig für die Partnerschaft mit der australischen Zivilluftfahrtbehörde Airservices Australie und für die Entwicklung von Lösungen für das städtische Flugverkehrsmanagement zuständig sein, heißt es in einer Pressemitteilung von Embraer. Das Concept of Operations (CONOPS) wurde geschaffen, um die Einführung und das Wachstum des Marktes für eine neue urbane Mobilität in der Luft (Urban Air Mobility, kurz UAM) in Australien zu unterstützen und zu beschleunigen.

Im Rahmen von CONOPS werden Konzepte erforscht, die die Einführung des Lufttaxi-Geschäfts mit Blick auf die Flugsicherheit erleichtern sollen – das Stichwort heißt Urban Air Traffic Management (UATM). Am Beispiel der Stadt Melbourne untersucht CONOPS, wie zunächst bestehende Flugverkehrsmanagementlösungen den Betrieb von Lufttaxis ermöglichen können. Gleichzeitig geht es darum, sich mit neuen Technologien auf ein wachsendes Verkehrsaufkommen vorzubereiten. CONOPS nutzt die Simulationstechnologie von Airservices, um zu zeigen, wie Lufttaxis mit den bestehenden Luftraumnutzern in den komplexen Luftraum von Melbourne integriert werden können. Diese Simulationsebene bildet eine wissenschaftliche Grundlage für das CONOPS.

"Die Schaffung des UAM-Ökosystems erfordert innovative Lösungen, was auch ein Grundpfeiler der Wachstumsstrategie von Embraer für die kommenden Jahre ist, und EmbraerX wurde aufgebaut, um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden", sagte Daniel Moczydlower, President & CEO von EmbraerX. "Durch diese Partnerschaft unternehmen wir gemeinsam die ersten Schritte auf dem Weg, um Australien zu einem der weltweit ersten Märkte für urbane Luftmobilität zu machen."

"Diese spannende Initiative kombiniert die Erfahrung von Airservices als nationaler Luftraummanager mit der technischen Innovation von Embraer", sagte Peter Curran, Chief Customer Experience and Strategy Officer bei Airservices. "Wir tragen die Verantwortung für die Sicherheit unseres Luftraums, und wir freuen uns darauf, unser beträchtliches Fachwissen und unsere operativen Fähigkeiten im Luftraummanagement zu nutzen und mit einem globalen Luftfahrtexperten zusammenzuarbeiten, um innovative Lösungen zu entwickeln, die einen sicheren und gerechten Zugang zum städtischen Luftraum für ein breites Spektrum von Flugzeugen, einschließlich konventioneller Hubschrauber, Starrflügelflugzeuge und eVTOL-Flugzeuge, gewährleisten."