in Kooperation mit
Bye Aerospace

Skyborne Airline Academy bestellt zehn eFlyer von Bye Aerospace.

Bye Aerospace Britische Flugschule ordert zehn eFlyer

Die britische Flugschule Skyborne Airline Academy hat sechs eFlyer 2 und vier eFlyer 4 von Bye Aerospace bestellt. Die Elektroflugzeuge sollen die Flotte von Trainingsflugzeugen ergänzen.

Das US-amerikanische Startup Bye Aerospace arbeitet an einer nach FAA FAR 23 zertifizierten Familie von elektrisch angetriebenen Flugzeugen: In der Entwicklung befinden sich der Zweisitzer eFlyer 2 für die Schulung sowie der eFlyer 4 für vier Insassen. Mit diesem Angebot hat das US-amerikanische Startup Bye Aerospace offenbar den Nerv vieler Piloten getroffen. Die britische Skyborne Airline Academy hat jetzt zehn Flugzeuge bestellt und ist damit längst nicht der einzige Kunde – nach Angaben von Bye Aerospace belaufen sich die bislang geleisteten Anzahlungen auf insgesamt 360 eFlyer-Einheiten.

Mit Skyborne haben die Amerikaner eine Flugschule als Kunden gewonnen, die im Elektroflug großes Potenzial sieht. "Wir sind dabei, jeden Aspekt der Ausbildung von Linienpiloten radikal neu zu definieren, und dazu gehört auch die Aufnahme elektrischer Flugzeuge in unsere Flotte, da wir in die neueste Technologie für unsere Auszubildenden und Mitarbeiter investieren", sagte Lee Woodward, CEO von Skyborne. "Die Flugzeuge der eFlyer-Familie sind großartig für die Umwelt, wirtschaftlich im Betrieb und verfügen über die richtige Mischung aus Avionik-Technologie und Flugeigenschaften, die für die Ausbildung unserer künftigen Airline-Piloten erforderlich ist."

George E. Bye, CEO von Bye Aerospace, dankte Skyborne für die geleisteten Anzahlungen. "Skyborne ist ein Pionier der elektrischen Luftfahrt in Großbritannien und hat sich während der Pandemie als besonders widerstandsfähig bei der Flugausbildung erwiesen", sagte er. "Ihre Fähigkeit, die Vorteile der Elektrofliegerei zu erkennen und sich auf sie vorzubereiten und sich gleichzeitig auf die Herausforderungen des Coronavirus einzustellen, war beeindruckend."

Die Skyborne Airline Academy hat ihren Hauptsitz am Flugplatz Gloucestershire und bildet dort angehende Verkehrspiloten aus. Bye Aerospace verspricht für seine Flugzeuge CO2-neutralen Betrieb, niedrige Betriebskosten und wenig Lärm. Das Unternehmen schätzt, dass der eFlyer pro Jahr fünf Millionen Tonnen CO2 für die Flugschulung einsparen könnte.