in Kooperation mit
Embraer

Zum 50. Firmengeburtstag

Embraer kündigt große Werkserweiterung an

Seit fünf Jahrzehnten werden bei Embraer in Brasilien Flugzeuge gebaut – und das sehr erfolgreich. Zum 50-jährigen Firmenjubiläum kündigte Embraer nun an, das Werk Eugênio de Melo am Stammsitz São José dos Campos zu erweitern. Kostenpunkt: 30 Millionen US-Dollar.

Nach der Erweiterung soll der Standort gemäß Embraer über 4.000 Mitarbeitern Platz bieten. Derzeit sind nach Angaben des Flugzeugherstellers 1.500 Mitarbeiter im Werk Eugênio de Melo beschäftigt, und zwar in den Bereichen Fertigung, Entwicklung, Konstruktion, Struktur- und Systemprüfung sowie Schulung.

Bekenntnis zum Heimatstandort

„Die Zukunft der brasilianischen Luftfahrtindustrie wird das Ergebnis dessen sein, was wir gemeinsam träumen und bauen. Wir glauben, dass dies die beste Hommage ist, die wir anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Embraer erbringen können “, kommentierte Embraer-CEO Francisco Gomes Neto die Expansionspläne. Mit der Erweiterung in São José dos Campos bekräftige der Hersteller sein Engagement für die heimische Bevölkerung und die Region. Die Verwurzelung von Embraer mit Brasilien und der 700.000-Einwohnerstadt 80 Kilometer nordöstlich von São Paulo seien auch künftig „Teil unserer strategischen Vision eines kontinuierlichen und nachhaltigen Wachstums“, so Gomes Neto weiter.

Embraer
Die Bauarbeiten haben bereits begonnen.

Modernes Ambiente für kreative Köpfe

Vier neue Gebäude will Embraer in São José dos Campos errichten, in die nach Fertigstellung unter anderem das globale Entwicklungs- und Technologiezentrum, der Kundendienst, die Technische Dokumentation und die Trainingsabteilung samt Flugsimulatoren einziehen sollen. Der Bau der Gebäude selbst schafft nach Angaben von Embraer mindestens 600 temporäre Arbeitsplätze. Nach erfolgter Expansion wird das Werksgelände von derzeit 70000 auf 110000 Quadratmeter angewachsen sein.

Die neuen Gebäude sollen mit lichtdurchfluteten Räumen, freundlichem Ambiente, flexibler Inneneinrichtung sowie interaktiven Whiteboards punkten. Mit einem modernen Erscheinungsbild will Embraer nach eigenen Angaben die Kreativität der Mitarbeiter anregen und das Betriebsklima verbessern. Nachhaltigkeit und Arbeitssicherheit spielten bei der Planung aber ebenfalls eine zentrale Rolle, so das Unternehmen weiter. Auch bestehende Einrichtungen sollen im Zuge der Expansion modernisiert und erweitert werden. Dazu zählen die Kantine, die Bushaltestellen sowie Parkplätze.

Zur Startseite
Business Aviation Fluggeräte Turboprop FAA-Zulassung für Epic E1000

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat die Turboprop E1000 von Epic Aircraft...