in Kooperation mit

Verhandlungen zu Zukunft der Messe

EBACE will in Genf bleiben

Die Geschäftsluftfahrmesse EBACE feiert ihr 15-jähriges Bestehen. Über die Zukunft der Messe an ihrem schweizerischen Standort verhandeln die Organisatoren derzeit mit der Republik und dem Kanton Genf.

Die EBACE 2015 ist die 15. Ausgabe der Geschäftsluftfahrtmesse am Standort Genf. Sie wird gemeinsam von dem amerikanischen Geschäftsluftfahrtverband NBAA und seinem europäischen Counterpart EBAA (European Business Aviation Association) organisiert. Sie findet jährlich jeweils im Mai auf dem Messegelände Palexpo und auf dem benachbarten Flughafen Genf-Cointrin statt. In diesem Jahr hat die Messe ungefähr die gleiche Größe wie im vergangenen Jahr. 460 Aussteller zeigen noch bis zum 21. Mai ihre Produkte und Dienstleistungen.

"Wir sprechen derzeit mit dem Kanton und der Republik Genf über den weiteren Verbleib der Messe an ihrem heutigen Standort", sagte Steven J. Brown, einer der Geschäfsführer der NBAA, heute auf der EBACE in Genf. "Die EBACE ist nicht nur eine Ausstellung oder eine Konferenz, sondern auch eine hervorragende Fürsprache-Plattform für unsere Industrie."

Top Aktuell Kabinenausstattung für den Widebody Jet Aviation veredelt die BBJ 777X
Beliebte Artikel Restrukturierung ist gescheitert Piaggio Aerospace ist insolvent Best MRO Provider Award Jet Aviation in Asien geehrt
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche