in Kooperation mit
Textron Aviation

Textron Aviation

NetJets übernimmt erste Citation Longitude

Der US-amerikanische Fractional-Ownership-Betreiber NetJets hat am 31. Dezember 2019 die erste Cessna Citation Longitude in Empfang genommen.

Schon sehr bald – nämlich Anfang des Jahres 2020, wie es in einer Pressemeldung heißt – möchte NetJets seinen Neuzugang in Dienst stellen, teilen der Flugzeughersteller Textron Aviation und sein Kunde NetJets mit. „Wir freuen uns, dass die neue Citation Longitude in die NetJets-Flotte aufgenommen wird und wir damit unsere jahrzehntelange Geschäftsbeziehung weiter ausbauen können“, sagte Ron Draper, President und CEO von Textron Aviation. „Egal, aus welchem Grund wir an Bord sind, die Innovationen der Citation Longitude machen den Flug vom Start bis zur Landung zum angenehmsten Erlebnis, das man sich vorstellen kann“, ergänzte Adam Johnson, Chairman & CEO von NetJets.

Die Citation Longitude ist das aktuelle Topmodell von Textron Aviation. Der Super Midsize Jet verfügt über eine Reichweite von 3500 Nautischen Meilen (6482 km). Am 21. September 2019 erhielt die Longitude die FAA-Zulassung, wenige Tage später wurde der erste Business Jet an den ersten Kunden ausgeliefert. Die jetzt an NetJets übergebene Longitude verfügt serienmäßig über eine Doppelclub-Konfiguration mit acht Sitzen.

NetJets hat seit 1984 eine Flotte von fast 500 Cessna Citations betrieben. Auf der NBAA-BACE 2018 hatte das Unternehmen unter anderem 175 Longitude bestellt. Außerdem hat NetJets mehr als 100 Cessna Citation Latitude übernommen.