Daher / Eric Magnan

Mit elektronisch geregeltem Triebwerk Daher enthüllt die TBM 960

Der französische Flugzeughersteller Daher hat die TBM 960 vorgestellt. Das jüngste Mitglied der Turboprop-Familie wird von einer digital gesteuerten PT6E-Propellerturbine angetrieben. Die Zulassung ist bereits erteilt.

Auf der Messe Sun 'n Fun Aerospace Expo in Lakeland, Florida, hat Daher die nächste Generation seiner Turboprop-Familie enthüllt. Besucher können dort das erste Serienflugzeug besichtigen (Stand #MD-22B), das bereits von der EASA zugelassen ist. Auch auf der AERO in Friedrichshafen wird die TBM 960 Ende April zu Gast sein. Die TBM 960 wird von einer elektronisch gesteuerten Propellerturbine angetrieben. Über die Details des Flugzeugs informiert Daher in einer Pressemitteilung.

Herzstück ist das 850 shp starke Triebwerk PT6E-66XT von Pratt & Whitney Canada in Kombination mit dem fünfblättrigen Raptor-Propeller von Hartzell, die beide mit dem digitalen Motor- und Propellersteuerungssystem (EPECS) verbunden sind. Die TBM 960 erreicht weiterhin die hohe Reisegeschwindigkeit der TBM-Familie, verfügt aber zusätzlich über einen Modus für geringeren Kraftstoffverbrauch. Bei der empfohlenen Reisefluggeschwindigkeit von 308 Knoten liegt der Verbrauch bei 57 US-Gallonen pro Stunde (216 l/h), was einer Ersparnis von zehn Prozent gegenüber der maximalen Reisefluggeschwindigkeit von 330 Knoten entspricht. Im Economy-Cruise-Modus fliegt die TB 960 mit 252 Knoten und schafft eine Reichweite von 1730 nautischen Meilen (3204 km). In dieser Konfiguration werden 37 Gallonen Treibstoff pro Stunde (168 l/h) verbrannt.

Daher / Pratt & Whitney Canada
Die PT6E-66XT- von Pratt & Whitney macht das Reisen mit der TBM 960 effizienter.

Mittels der digitalen Steuerung EPECS startet der Pilot die Turbine per Knopfdruck vollautomatisch. Der elektronisch gesteuerte Leistungshebel verbleibt vom Start bis zur Landung in einer festen Position. EPECS optimiert die Leistung des Triebwerks über den gesamten Flugbereich und reduziert gleichzeitig die Arbeitsbelastung des Piloten, indem es alle Funktionen integriert und die Lebensdauer des Antriebs schützt, schreibt der Hersteller. Die Analyse der Triebwerksparameter erfolgt durch mehr als 100 intelligente Dateneingaben. Der Propeller hilft dabei, Startstrecke, Steigwerte und Reisegeschwindigkeit der TBM 960 zu verbessern. Gleichzeitig spart er Gewicht und ist sehr leise. Der Geräuschpegel beim Start liegt laut Hersteller bei 76,4 Dezibel.

Das Cockpit ist weiterhin mit dem Avionikpaket Garmin G3000 ausgestattet. Daher erwähnt dabei den elektronischen Copiloten namens e-copilot. Zu den Sicherheitsfeatures gehören eine Enteisungsanlage sowie Systeme des Avionikspezialisten Garmin: An Bord sind beispielsweise ESP (Electronic Stability and Protection), ein Notabstiegsmodus sowie das automatische Notlandungssystem HomeSafe. Neu an Bord ist unter anderem das Garmin GWX 8000 Doppler-Wetterradar.

Daher / Alexandre Magnan
Das mit dem Garmin G3000 ausgestattete Cockpit verfügt über zahlreiche Sicherheitsfeatures einschließlich des Notlandeassistenten HomeSafe.

In der Kabine setzt Daher in der Prestige-Version auf Digitalisierung. Sie verfügt über ein neu entwickeltes Umweltkontrollsystem, LED-Ambiente-Beleuchtung und elektronisch dimmbare Fenster. Die Steuerung erfolgt über das Passenger Comfort Display (PCD). Zu den weiteren Verbesserungen gehören ergonomisch verbesserte Sitze, USB-Steckdosen, Getränkehalter und Headset-Halterungen für jeden Insassen. Daher bietet die TBM 960 mit einer weiteren Lackierung namens Sirocco an, entworfen von dem französischen Designer Alexandre Echasseriau.

Die TBM 960 ist bereits von der europäischen Luftfahrtbehörde EASA zugelassen; die Zulassung durch die amerikanische FAA (Federal Aviation Administration) läuft derzeit. Erste Auslieferungen sollen in der ersten Hälfte des Jahres 2022 erfolgen. Der Listenpreis beträgt 4,65 Millionen US-Dollar in der Standardausführung, für die Prestige-Version sind 4,78 Millionen US-Dollar fällig. Daher bietet die TBM-Familie nun in zwei Versionen an: TBM 960 und TBM 910.

"Die TBM 960 ist die Quintessenz der TBM und stellt die fünfte Evolution unserer sehr schnellen Turboprop-Flugzeugfamilie seit der Einführung der TBM 900-Serie im Jahr 2014 dar", sagte Nicolas Chabbert, Senior Vice President der Daher Aircraft Division. "Sie nutzt die Vorteile der heutigen Turboprop-Technologie optimal aus und bietet eine digitale Steuerung von Motor und Propeller."

Business Aviation Fluggeräte Bombardiers neues Flaggschiff Zweite Premiere der Global 8000

Schneller und weiter: Bombardier hat auf der EBACE in Genf sein neues...