in Kooperation mit

Leichtjet

One Aviation bringt "Special Edition" der Eclipse 500

One Aviation bietet die Eclipse 500 jetzt in einer "Special Edition"-Ausführung an. Der Leichtjet ist fabriküberholt und entspricht in der Austattung nahezu der aktuellen Eclipse 550.

Ab sofort ist bei One Aviation die "Eclipse Special Edition" zu haben, eine im Werk überholte Eclipse 500. Die gebrauchten Flugzeuge entsprechen in der Ausstattung nahezu dem aktuellen Neuflugzeug Eclipse 550. Zur Ausstattung gehören somit das "Avio"-Flight Management System, Anti-Skid-Bremsen, eine neue Inneneinrichtung sowie eine zweifarbige Lackierung.  
Das 2,195 Millionen Dollar teure Special-Edition-Modell ersetzt die "Total Eclipse"-Serie. Im Kaufpreis inbegriffen ist eine dreijährige Garantie sowie ein Wartungsprogramm, das alle routinemäßigen Inspektionen abdeckt. Inbegriffen ist auch eine Piloteneinweisung. 

„One Aviation“ ist der Zusammenschluss von Eclipse Aviation, Hersteller des Leichtjets Eclipse 550, mit der Firma Kestrel von Alan Klapmeier. Das einzige Produkt von Eclipse Aviation ist der Leichtjet Eclipse 550. Die Firma Kestrel beschäftigte sich bisher mit der Entwicklung der einmotorigen Turboprop K350. Diese befindet sich derzeit im Konzeptstadium.

An der Spitze von OneE Aviation steht Alan Klapmeier, der sich mit der Gründung von Cirrus Aircraft einen Namen gemacht hat. Die neue Firma will auch Servicedienstleistungen  für die älteren Eclipse-500-Flugzeuge anbieten.

Die Eclipse 550 ist eine modernisierte und verbesserte Ausführung der Eclipse 500, die seit 2008 nicht mehr gebaut wird. Sie  weist im Vergleich zu dem Ursprungsmodell Eclipse 500 eine Reihe von Neuerungen auf. Sie betreffen in erster Linie die Avionik. So gibt es nun Synthetic Vision, Enhanced Vision, Dual-Mode FMS, TAWS, TCAS-1 und Farb-Radar. Auto-Throttles werden als Option angeboten. Der Avioniklieferant ist wie bisher IS&S. Auch die Kabineneinrichtung ist neu gestaltet.

Die Produktion der Eclipse 500 war Mitte 2008 aufgrund von Finanzierungsproblemen eingestellt worden. Die Herstellerfirma meldete Insolvenz an und wurde schließlich aufgelöst. Eclipse Aerospace ist eine Neugründung, die die Rechte und Produktionswerkzeuge im Herbst 2009 erworben hat. Die Firma hat sich bisher um die technische Betreuung der 260 gebauten Flugzeuge gekümmert und überholte Eclipse 500 verkauft.

Top Aktuell Meilenstein für Businessjet Embraer liefert 500. Phenom 300 an Kunden aus
Beliebte Artikel New York - Paris mit der TBM In Rekordzeit über den Atlantik 8152 Nautische Meilen nonstop Global 7500 absolviert Rekordflug
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche