in Kooperation mit
Frank Martini

Porto Aviation

Italienischer UL-Racer erhält 600-Kilo-Zulassung

Das Hochleistungs-UL Risen 912iS mit 600-Kilogramm MTOW hat die deutsche Zulassung erhalten. Erst vor kurzem sorgte der Tiefdecker aus Italien mit einem Geschwindigkeitsrekord für Aufsehen.

Der Deutsche Ultraleichtverband (DULV) hat am 11. September auf der Grundlage der neuen LTF-UL2019-Anforderungen den italienischen UL-Tiefdecker Risen 912iS mit 600 Kilogramm MTOW zertifiziert. In einer Pressemitteilung meldete Porto Aviation, dass der gesamte Zulassungsprozess trotz der COVID-Beschränkungen sehr reibungslos abgelaufen sei. Das Flugzeug selbst habe sich dabei als überaus effizient gezeigt. Alle statischen Belastungstests habe das UL mit Einziehfahrwerk problemlos bestanden. Der Hersteller zeigte sich sowohl mit den Flugeigenschaften als auch mit der Stabilität sehr zufrieden. Es habe keine Notwendigkeit für Modifikationen gegeben, was eine große Zeitersparnis bedeutet habe, meldete Porto Aviation.

Der Risen 912iS hatte vor kurzem bereits bei einem Geschwindigkeitsrekord mit einer Horizontalgeschwindigkeit von 315 Stundenkilometer für Aufsehen gesorgt. Der grüne Geschwindigkeitsbereich auf dem Tacho der 600-Kilo-Risen reicht dementsprechend bis 283 km/h. Die Risen erreiche darüber hinaus ein Lastvielfaches von +5g/-3g bei 600 Kilogramm MTOW. Dies sei auf die besondere Festigkeit der Vollkarbonkonstruktion mit triaxialem Kohlenstoff in Militärqualität zurückzuführen, so der Hersteller.

In der Pressemitteilung heißt es weiter, das Ergebnis sei ein Meilenstein für die Porto Aviation Group. Man habe dieses Ziel durch eine gemeinsame Teamleistung eines multidisziplinären Teams unter der Leitung von Ingenieur Alberto Porto, Konstrukteur der Risen sowie Gründer und CEO der Porto Aviation Group, erreicht.

Das Unternehmen setzt nun seine Bemühungen fort, den Turbomotor Rotax 914 für die Risen zuzulassen. Mit diesem Triebwerk soll die Höchstgeschwindigkeit sogar 370 km/h (200 Knoten) erreichen. Die französische Zertifizierung auf Grundlage der neu veröffentlichten MTOW von 525 Kilogramm ist bei Porto Aviation derzeit in Arbeit.